Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Jede Menge Trecker und Tiere: Norla gestartet
Nachrichten Norddeutschland Jede Menge Trecker und Tiere: Norla gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 05.09.2013
Da schlagen vor allem Männerherzen höher: Bei der Norla werden viele Landmaschinen gezeigt. Quelle: Foto: dpa

Begleitet von agrarpolitischen Kontroversen hat gestern in Rendsburg die Landwirtschaftsmesse Norla ihre Pforten geöffnet. Die zentralen Themenbereiche auf der 64. Norddeutschen Landwirtschaftlichen Fachmesse sind Agrarpolitik, Tierhaltung und Landmaschinen. Der Bauernverband erwartet Klarheit, ob Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) grundsätzlich Politik mit und für die Bauern oder nur gegen sie machen wolle.

Habeck ist nicht der erste grüne Landwirtschaftsminister in Schleswig-Holstein, doch im Vergleich zu seinen Amtsvorgängern ist sein Verhältnis zu den Landwirten angespannt. Der Bauernverband lehnt unter anderem Habecks Knickschutzverordnung ab, gegen die drei Landwirte am Mittwoch vor dem Oberverwaltungsgericht in Schleswig Klage eingereicht haben. „Die Bauern sind ein wenig enttäuscht, weil viel Dialog vom Minister angekündigt worden ist, der Dialog aber nicht immer zu dem geführt hat, was die Landwirte sich vorstellen unter Veränderungen zum Beispiel in Sachen Naturschutz“, sagte Bauernverbandspräsident Werner Schwarz: „Wenn es ans Eigentum geht — eine Grundfeste der Landwirtschaft — dann werden die Bauern auch gerne mal laut; das ist vielleicht im Moment auch der Ausdruck dessen, was im Lande gesprochen und diskutiert wird.“

Habeck wird heute auf dem Bauerntag in Rendsburg erwartet. Der Minister warb bereits im Vorfeld für einen friedlichen Umgang: „Bei allen Differenzen in dieser spannenden Zeit ist eines zentral wichtig und sollte nicht vergessen werden: Dass wir gegenseitig mit Respekt übereinander reden“, sagte er. „Wir leben in für die Landwirtschaft und für den Landwirtschaftsminister politisch spannenden und häufig anstrengenden Zeiten“, sagte Habeck.

Auf der Norla werden mehr als 500 Aussteller vier Tage lang über ihre Produkte informieren. Im Mittelpunkt stehen aber diesmal die Tiere: Die Landestierschau findet traditionell jedes zweite Jahr bei der Norla statt. Rund 700 Zuchttiere werden auf dem 130 000 Quadratmeter großen Gelände und in den Hallen gezeigt. Zu sehen sind Pferde, Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen und Geflügel, aber auch Fische und Bienen. Die Messe will zudem Verbrauchern Gelegenheit zum Gespräch mit Experten zu kontrovers diskutierten Themen bieten. Publikumsmagnet besonders bei männlichen Besuchern ist die Landtechnik. Gezeigt werden mehr als Hundert Trecker, Häcksler, Mähdrescher und andere Maschinen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab Montag drohen neue Streiks.

05.09.2013

Brennelemente sind gewechselt. Schleswig-Holsteins letztes Kernkraftwerk ist wieder am Netz.

05.09.2013

Johannes Tack aus Ahrensbök vermittelt Samen aus dem Katalog. Heute ist er auf der Norla in Rendsburg.

05.09.2013
Anzeige