Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Junge Fußballfans im Tauschfieber
Nachrichten Norddeutschland Junge Fußballfans im Tauschfieber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 09.06.2016
Die Drittklässler Lukas, Tony, David und Levin (v. l.) tauschen in fast jeder Pause ihre Panini-Sammelbilder. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Aus dem Klassenzimmer der 3 a dringt aufgeregtes Stimmengewirr. „Hat jemand Lukas Podolski?“, „Wollen wir tauschen, Levin?“, „Wie viele Bilder fehlen dir noch, Robin?“. Die Schüler der Erich-Kästner-Grundschule in Stockelsdorf sind im Tauschfieber, fast alle haben sich mit Sammelkarten, -bildern und -alben für die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich eingedeckt.

Zur Galerie
Die Drittklässler Lukas, Tony, David und Levin (v. l.) tauschen in fast jeder Pause ihre Panini-Sammelbilder.

„Vor drei Wochen ging der Hype los“, sagt Klassenlehrerin Kerstin Rothenberger. „Seitdem wird in den Pausen ständig getauscht. Sogar der Hausmeister macht mit.“ Im Unterricht seien die Sticker zwar verboten, dennoch versuchten einige Schüler, heimlich unter der Bank zu tauschen. „Da muss ich dann schon mal was sagen.“

In kleinen Plastikdosen bewahren die Drittklässler ihre doppelten Bilder auf, auch ihre Alben haben sie immer zur Hand. „Mir fehlen nur noch 72 Bilder“, sagt Levin und blättert stolz durch sein Panini-Album. Acht Nationalmannschaften hat er bereits vollständig zusammen, darunter auch die deutsche. In der 160 Bilder umfassenden Tauschsammlung von seinem Klassenkameraden Tony findet er den walisischen Fußballer Joe Ledley. „Ja, jetzt habe ich neun Teams voll“, ruft der Neunjährige begeistert. „Und du hast auch noch Ivan Rakitic, wie geil!“ Schnell werden die zwei Sticker getauscht und eingeklebt, dann geht es weiter zum nächsten Mitschüler.

Die meisten kaufen sich die Bilder von ihrem Taschengeld, einige bekommen zudem welche von Eltern und Großeltern geschenkt. Für ein Päckchen mit fünf Stickern müssen 70 Cent gezahlt werden. 680

Klebebilder passen in das aktuelle Panini-Album. Ein volles Heft kostet also mindestens 95,20 Euro, würde sich kein Bild doppeln – was so gut wie unmöglich ist.

Sammy hat es bei der WM vor zwei Jahren geschafft, sein Album vollzubekommen. Und auch dieses Mal ist er gut davor. „Mir fehlen noch 40 Stück“, sagt er. Sammy hat sein eigenes Tauschsystem entwickelt. Auf einem Zettel hat er die Nummern der Sticker notiert, die ihm noch fehlen. Auf einem anderen all diejenigen, die er doppelt hat. „Mein Album lasse ich zu Hause, damit es nicht so zerknickt.“

Noah ist unterdessen auf der Suche nach Mesut Özil, seinem Lieblingsspieler. Ihm gefällt beim Sticker-Sammeln am besten, dass er dabei viel über die anderen Nationalmannschaften lernt. „Ich kannte vorher zum Beispiel keinen einzigen von Albanien“, sagt er. „Jetzt weiß ich, wer Taulant Xhaka ist.“ Die Drittklässler tauschen aber nicht nur Panini-Bilder, auch die Sammelkarten der deutschen Nationalmannschaft von Rewe sind heiß begehrt. 36 Motive hat die Supermarktkette herausgebracht. Pauline hat ihr Album bereits voll, dennoch ist sie weiter auf der Jagd. „Es gibt jede Karte auch in Glitzer“, erklärt sie. „Die sind schöner.“ Gerade hat sie von Mitschüler Lean einen glitzernden Gündogan bekommen – für ter Stegen. „Ich finde es cool, wenn die EM läuft und ich alle Spieler habe“, sagt Pauline. „Außerdem bringt das Tauschen so viel Spaß.“

Am gefragtesten ist bei den Mädchen das Maskottchen „Paule“. „Den hätte ich so gerne“, sagt Jule und blickt ein wenig neidisch zu Mitschülerin Jonna, die eine Karte mit dem Adler ergattert hat. „Den tausche ich nicht mehr“, sagt sie.

• Ein Video von der Tauschaktion gibt es unter LN-Online.de/video

Sticker und Karten

mit Sammelbildern werden täglich im Panini-Werk produziert. Das italienische Unternehmen kooperiert mit Coca Cola und McDonald’s. Beide geben zu ihren Produkten EM-Sticker heraus, die ebenfalls im Panini-Album Platz haben. Der Lebensmittelhändler Rewe verteilt eigene Sammelkarten der deutschen Nationalmannschaft, für je zehn Euro Einkaufswert. Der Süßwarenhersteller Ferrero hat DFB-Team-Cards in seinen Aktionspackungen.

 Janina Dietrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum zweiten Mal in nur vier Tagen wird in Hamburg ein Mensch vor Zeugen gezielt getötet. Opfer und mutmaßlicher Täter kannten sich.

10.06.2016

Weil EZB-Chef Mario Draghi die Zinsen im Euroraum auf einem Rekordtief hält, erwirtschaften viele aus ihrem Kapitalstock kaum noch Erträge - können immer weniger Geld für gemeinnützige und kulturelle Zwecke spenden. Auch im Norden geraten erste Projekte ins Rutschen.

09.06.2016

Ein Auto hält am Morgen neben einem parkenden Wagen, es fallen Schüsse, der oder die Täter flüchten. Zurück bleibt ein tödlich verletzter Autofahrer. Bei einer Sofortfahndung stellt die Hamburger Polizei mindestens zwei Verdächtige.

09.06.2016
Anzeige