Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Karnevalisten freuen sich auf die tollen Tage
Nachrichten Norddeutschland Karnevalisten freuen sich auf die tollen Tage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 10.02.2018
Mit einer Kanone wollen die Jecken in Marne das Rathaus stürmen. 20000 Besucher erwartet die norddeutsche Karnevalshochburg. Quelle: Carsten Rehder
Lübeck /Marne

Die geflochtenen Zöpfe fliegen im Takt der Musik hoch und runter. Gleichmäßig wippen die Federn im Hut dazu. Lisa Horstmann ist Gardetänzerin bei der Lübecker Karnevalsgesellschaft „Nordlichter“ und steckt in den letzten Vorbereitungen für ihren großen Auftritt. Die 16-jährige Schülerin ist nämlich eines der beiden Funkenmariechen, die heute bei der traditionellen Schlüsselübergabe im Lübecker Rathaus tanzen dürfen: „Ich bin schon ein bisschen nervös. Es gucken ja viele Leute zu.“ Eine große Ehre, weiß die Schülerin.

Die Jecken sind wieder unterwegs: Nicht nur im Rheinland strömen sie auf die Straßen, auch in Norddeutschland wird an diesem Wochenende in vielen Städten die fünfte Jahreszeit mit Kamelle und Umzügen gefeiert. Damit alles glatt geht, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Deswegen studiert sie auch jeden Tanzschritt ganz genau ein. Angst, sich zu vertanzen, hat das Funkenmariechen aber nicht: „Ich tanze alleine. Wenn ich einen Schritt vergesse, kann ich auch schnell einen anderen machen. Das merkt ja niemand“, sagt sie. „Das schlimmste, was passieren kann, ist, dass die Musik nicht funktioniert.“

Im Anschluss beginnt dann der große Rosensamstagsumzug. Acht Karneval-Wagen fahren durch die Lübecker Innenstadt. Bonbons, Gummibärchen und Schokolade werden geworfen. Unter anderem auch von der diesjährigen Jugendstadt-Prinzessin Nele die Erste. Die Großeltern sind sogar extra angereist, um ihre Enkelin auf dem geschmückten Prinzen-Wagen im Umzug zu sehen. Eigentlich kommt Neles Familie aus dem Rheinland und kennt den Karneval nur von dort. „Ich bin gespannt , wie es hier in Lübeck ist“, sagt die Schülerin.

Die Zwölfjährige gehört keinem Karnevalsverein an, hat sich beim Komitee Lübecker Karneval trotzdem um die Prinzessinnen-Rolle beworben. Seit dem 11. November ist sie offiziell die Karnevals-Prinzessin – standesgemäß in einem Prinzessinnen-Kleid. „Das Kleid ist mit dem ganzen Glitzer sehr prachtvoll“, findet die Schülerin. Auch sie ist ein bisschen nervös: Denn Nele muss im Rathaus eine Rede halten: „Den Inhalt denke ich mir selber aus. Es geht um die Stadt und was mich gerade bewegt.“

Helau, Alaaf und Ahoi?! Passt der Karneval auch in den Norden?

Helau, Alaaf und Ahoi?! Passt der Karneval auch in den Norden? 

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Helau, Alaaf und Ahoi?! Passt der Karneval auch in den Norden?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

In der sogenannten Karnevalshochburg in Norddeutschland ziehen am Rosenmontag knapp 1200 Kostümierte durch die Straßen: Marne in Dithmarschen fiebert schon lange auf die „drei tollen Tage“ hin. Seit Oktober sind Karnevals-Präsident Heiko Claußen und sein Team mit der Planung beschäftigt: „Das ist harte Arbeit, aber es ist unser Hobby und macht halt Spaß.“ 20000 Zuschauer strömen jährlich zu den Jecken in die 5600- Einwohner-Stadt. Auch hier wird das Rathaus gestürmt und „um den Schlüssel gekämpft“. Nach dem gut zweistündigen Umzug durch die Stadt feiern die Karneval-Fans in Party-Zelten, Kneipen und Gaststätten. „Wir feiern in Marne mindestens so gut oder sogar besser als in den anderen Karnevalshochburgen“, sagt Claußen.

Dreimal Lübeck ahoi!

Die Jecken in Lübeck starten die „drei tollen Tage“ um 11.11 Uhr mit dem traditionellen Sturm auf das Rathaus und „erkämpfen“ sich den Stadtschlüssel.

Im Anschluss versammeln sich die sechs Karnevalsvereine zum Rosensamstagumzug im Marienkirchhof. Eine Stunde lang ziehen sie durch die Innenstadt und verteilen Kamelle an die Zuschauer.

Zum Rosenmontagball lädt am Montag, 12. Februar, das Komitee Lübecker Karneval in den Hansa-Hof. Bei Tanz und Musik feiern die Narren den Höhepunkt der diesjährigen Session. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Reservierungen sind telefonisch unter 0451/ 47998949 möglich.

 Saskia Hassink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!