Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kauf des Westensees — ein Fehler?

Kiel Kauf des Westensees — ein Fehler?

Neuer Vorstand des Landesjagdverbandes weiß mit dem Gewässer noch nichts anzufangen.

Kiel/Westensee. Der neue Vorstand des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein (LJV) ist mit dem Kauf des Westensees nahe Kiel alles andere als glücklich. Er könne nicht nachvollziehen, dass da ohne Sinn und Verstand der See erworben wurde, sagte Vizepräsident Axel Claußen jetzt auf der Jahresversammlung der Kreisjägerschaft Oldenburg (Kreis Ostholstein).

Anfang Januar — und damit kurz vor den Vorstandswahlen — hatte der LJV gemeinsam mit dem Landessportfischerverband (LSFV) eine 278 Hektar große Fläche des Gewässers im Kreis Rendsburg-Eckernförde erworben. Gut eine halbe Million Euro zahlten die Verbände für den halben Westensee. Auf dem Gelände sind unter anderem Camps und Projekte zur Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen vorgesehen.

„Aber ein Konzept gibt es noch nicht“, moniert Claußen. Zudem belaste die Kaufsumme die Liquidität. „Wir müssen nun sehen, wie wir damit klarkommen.“

LJV-Sprecher Marcus Börner sieht „einen Haufen Arbeit für das neue Präsidium“. Geplant sei, zusammen mit den Fischern eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) Naturerlebnis Westensee. „Jetzt ist die Frage, wie wir uns da einbringen“, sagt Börner. Von der Hundeausbildung über die Jugendleiterausbildung bis hin zum Monitoring von Wasservögeln sei vieles denkbar.

Die Sportfischer können es gelassen angehen. „Wir planen, das fortzuführen, was wir ohnehin schon machen“, erklärt Geschäftsführer Robert Vollborn. Schon seit Jahrzehnten wird das Gewässer vom LSFV genutzt, „seit vier Jahren ist es das Zentrum unserer Jugendaktivitäten“, sagt er. Zu den 4500 Kindern und Jugendlichen beim LSFV kommen jetzt noch weitere 1500 junge Menschen aus der Jägerschaft.

„Das ist eine riesige Gruppe junger Menschen, die wir dort aus- und fortbilden können.“

Die Landesjägerschaft hatte im Januar ihr gesamtes Präsidium ausgetauscht. Die Delegierten kürten Wolfgang Heins, Kreisjägermeister aus Pinneberg, zum neuen Präsidenten der 15500 organisierten Jäger in Schleswig-Holstein. Zu Vizepräsidenten wurden Andreas-Peter Ehlers (Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg) und Axel Claußen (Kreis Dithmarschen-Nord) gewählt. jup

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.