Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kauf des Westensees — ein Fehler?
Nachrichten Norddeutschland Kauf des Westensees — ein Fehler?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 24.03.2016

Der neue Vorstand des Landesjagdverbandes Schleswig-Holstein (LJV) ist mit dem Kauf des Westensees nahe Kiel alles andere als glücklich. Er könne nicht nachvollziehen, dass da ohne Sinn und Verstand der See erworben wurde, sagte Vizepräsident Axel Claußen jetzt auf der Jahresversammlung der Kreisjägerschaft Oldenburg (Kreis Ostholstein).

Anfang Januar — und damit kurz vor den Vorstandswahlen — hatte der LJV gemeinsam mit dem Landessportfischerverband (LSFV) eine 278 Hektar große Fläche des Gewässers im Kreis Rendsburg-Eckernförde erworben. Gut eine halbe Million Euro zahlten die Verbände für den halben Westensee. Auf dem Gelände sind unter anderem Camps und Projekte zur Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen vorgesehen.

„Aber ein Konzept gibt es noch nicht“, moniert Claußen. Zudem belaste die Kaufsumme die Liquidität. „Wir müssen nun sehen, wie wir damit klarkommen.“

LJV-Sprecher Marcus Börner sieht „einen Haufen Arbeit für das neue Präsidium“. Geplant sei, zusammen mit den Fischern eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) Naturerlebnis Westensee. „Jetzt ist die Frage, wie wir uns da einbringen“, sagt Börner. Von der Hundeausbildung über die Jugendleiterausbildung bis hin zum Monitoring von Wasservögeln sei vieles denkbar.

Die Sportfischer können es gelassen angehen. „Wir planen, das fortzuführen, was wir ohnehin schon machen“, erklärt Geschäftsführer Robert Vollborn. Schon seit Jahrzehnten wird das Gewässer vom LSFV genutzt, „seit vier Jahren ist es das Zentrum unserer Jugendaktivitäten“, sagt er. Zu den 4500 Kindern und Jugendlichen beim LSFV kommen jetzt noch weitere 1500 junge Menschen aus der Jägerschaft.

„Das ist eine riesige Gruppe junger Menschen, die wir dort aus- und fortbilden können.“

Die Landesjägerschaft hatte im Januar ihr gesamtes Präsidium ausgetauscht. Die Delegierten kürten Wolfgang Heins, Kreisjägermeister aus Pinneberg, zum neuen Präsidenten der 15500 organisierten Jäger in Schleswig-Holstein. Zu Vizepräsidenten wurden Andreas-Peter Ehlers (Kreisjägerschaft Herzogtum Lauenburg) und Axel Claußen (Kreis Dithmarschen-Nord) gewählt. jup

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Lübeck - Osterfeuer

In vielen Orten des Kreises brennen am morgigen Sonnabend wieder die Osterfeuer. Eines davon wird ab 19 Uhr auf der Rennkoppel in Bad Segeberg entzündet.

24.03.2016

Ob die Maßnahmen die Populationen wachsen lassen, ist umstritten — FDP hält Investitionen angesichts leerer Kassen für nicht vermittelbar — Aktuelles Beispiel: der Goldene Scheckenfalter.

24.03.2016

Mehr Erkrankungen — AOK weitet ihr Angebot aus.

24.03.2016
Anzeige