Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kein Ansturm auf Gymnasien erwartet
Nachrichten Norddeutschland Kein Ansturm auf Gymnasien erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 08.01.2018
Karin Prien (CDU) findet das Schulsystem „gut ausbalanciert“. Quelle: Foto: Dpa
Kiel

Die Ministerin hält nichts vom Gegeneinanderausspielen von Gymnasien und Gemeinschaftsschulen (GMS). „Das gehört in die ideologische Mottenkiste, über dieses Stadium sind wir Gott sei Dank längst hinweg“, sagte die CDU-Politikerin. Die Rückkehr vom G-8- Turbo-Abitur an den Gymnasien zu G 9 wie an den GMS wird nach ihrer Einschätzung nicht die Anmeldezahlen an den GMS einbrechen lassen.

„Ich befürchte keinen Erdrutsch, geringfügige Auswirkungen im ersten Jahr kann man aber nicht ausschließen.“

In Schleswig-Holstein sollen sich die weiterführenden Schulen bis zum 23. Februar auf Info-Abenden den Eltern vorstellen. Bis dahin können Gymnasien, die am G-8- Abi festhalten wollen, dies mit der dafür notwendigen Dreiviertelmehrheit beschließen. Anderenfalls wird offiziell zum Schuljahr 2019/20 das G 9 an den Gymnasien eingeführt. Das G-9-Abi gilt dann für alle 5. und 6. Klassen, so dass es bereits die Anmeldungen fürs Schuljahr 2018/19 betrifft. Die Anmeldefrist für die weiterführenden Schulen läuft vom 26. Februar bis 7. März. Derzeit bieten 84 von 99 Gymnasien das Turbo-Abi nach acht Jahren an. Die Jamaika-Koalition von CDU, Grünen und FDP hat die Umstellung auf G 9 im Dezember im Landtag beschlossen.

Entscheidende Bedeutung für die Schulwahl wird nach Einschätzung Priens für viele Eltern die Einführung einer schriftlichen (nicht verbindlichen) Schulartempfehlung bereits in diesem Jahr haben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Gemeinschaftsunterkünften der Eutiner Polizeischule gibt es nach 23 Uhr in der Regel keinen Betreuungsbeamten mehr vor Ort. Das geht aus einer Dienstanweisung hervor.

08.01.2018

Bekommen Städte und Gemeinden vom Land Extra-Millionen für Kitas, G-9-Gymnasien und Straßenbau? Oder tritt die CDU- Grünen-FDP-Regierung weiter auf die Spar-Bremse? Seit gestern wird in Kiel zwischen Kommunen und Land darüber verhandelt. Am Donnerstag soll es ein Ergebnis geben.

08.01.2018

Die Marine will an der ausgemusterten Fregatte „Karlsruhe“ vor der schleswig-holsteinischen Ostseeküste die Wirkung von Minen und Bomben testen. Der Naturschutzbund (Nabu) protestiert. Das Vorhaben gefährde Schweinswale, Dorsche und Uferschwalben. Umweltminister Robert Habeck (Grüne) ist über den Alleingang der Marine „sehr irritiert“.

09.01.2018