Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kellerbrand in Flensburg: Kinder mit Knallkörper im Verdacht
Nachrichten Norddeutschland Kellerbrand in Flensburg: Kinder mit Knallkörper im Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 12.10.2018
Eine Spielfigur hält einen Knallkörper in der Hand. Quelle: Felix Kästle/archiv
Hamburg

Nach einem Kellerbrand in Flensburg am Donnerstagnachmittag hat die Polizei drei Kinder im Verdacht - sie sollen mit Knallkörpern gespielt haben. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer in dem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses aus. Die Ursache sei zwar noch unklar, die Polizei vermutet hinter dem Brand allerdings drei Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren. Diese sollen zuvor in der Nähe des Hauses mit Knallkörpern gesehen worden sein.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck ist die teuerste Stadt Deutschlands, wenn es ums Busfahren geht. Tageskarten sind nirgendwo so teuer wie in der Hansestadt; einfache Tickets kosten in nur einer Stadt mehr.

13.10.2018

Ein 41-Jähriger soll seine neugeborene Tochter in Hamburg-Langenhorn beinahe zu Tode misshandelt haben. Das nur wenige Wochen alte Mädchen erlitt schwerste Kopfverletzungen und bleibende Schäden.

12.10.2018

Nach der Messerattacke in Halstenbek (Kreis Pinneberg) ist gegen den Tatverdächtigen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen worden.

12.10.2018