Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Leckagen an zwei Rohren in Kühlkreis
Nachrichten Norddeutschland Leckagen an zwei Rohren in Kühlkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 30.10.2018
Der betroffene Kühler im AKW Brunsbüttel wurde außer Betrieb genommen. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Archivbild)
Brunsbüttel/Kiel

Der betroffene Kühler wurde außer Betrieb genommen. Die Leckage hatte keine Auswirkungen auf die Verfügbarkeit des Betriebskühlkreises und der zu versorgenden Kühlstellen, da auf einen parallel geschalteten Kühler umgeschaltet werden konnte.

Sachverständige hinzugezogen

Die Reaktorsicherheitsbehörde hat die Untersuchung des Ereignisses aufgenommen und unabhängige Sachverständige hinzugezogen. Die Vattenfall-Betreibergesellschaft hat das Ereignis der Kategorie "N" (Normalmeldung) zugeordnet und der Reaktorsicherheitsbehörde fristgemäß gemeldet. In Deutschland gibt es drei Dringlichkeitskategorien: Normalmeldung (N), Meldefrist fünf Arbeitstage, Eilmeldung (E), Meldefrist 24 Stunden und Sofortmeldung (S).

Der betroffene Betriebskühlkreis kühlt eine Reihe von Verbrauchern im Kernkraftwerk wie Lüfter, Notstromversorgungseinrichtungen oder Pumpen.

Das Kernkraftwerk Brunsbüttel ist bereits seit 2007 dauerhaft abgeschaltet und befindet sich im Nachbetrieb. Die Stilllegung wird vorbereitet.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 17-Jähriger Autofahrer ist gegen einen Baum gekracht und landete auf dem Dach. Drei weitere Personen saßen im Auto, ein junger Mann wurde verletzt. Der vermeintliche Unfallverursacher besitzt keine Fahrerlaubnis und musste der Polizei noch ein weiteres Vergehen erklären.

30.10.2018

In einer Rede in der Elbphilharmonie hat der türkische Journalist Can Dündar um Verständnis für Flüchtlinge geworben. "Wenn Sie einen lächelnden Migranten sehen, denken Sie an das Leiden, das hinter diesem Lächeln steckt", sagte der im Exil lebende ehemalige Herausgeber der Zeitung "Cumhuriyet".

29.10.2018

Viele Landesstraßen im Norden sind in schlechtem Zustand. 950 Kilometer gelten als dringend sanierungsbedürftig. 900 Kilometer davon will die Landesregierung bis 2022 wieder auf Vordermann bringen.

29.10.2018