Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kieler Hafen legt deutlich zu
Nachrichten Norddeutschland Kieler Hafen legt deutlich zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 15.01.2018
Kiel

Dies entspreche einem Plus von 14,3 Prozent. Es ist den Angaben zufolge das bisher beste Ergebnis des Seehafens. Damit der Hafen auch in den kommenden Jahren gut aufgestellt sei und weiter wachsen könne, werde auch 2018 investiert: So soll unter anderem im Spätsommer mit dem Bau eines zweiten Terminalgebäudes für Kreuzfahrtschiffe am Ostseekai begonnen werden. Am Norwegenkai starte der Bau der ersten Landstromanlage. Darüber hinaus würden Lagerkapazitäten geschaffen und das Terminal am Schwedenkai mit einem dritten Gleis für den kombinierten Ladungsverkehr Schiene/Schiff ausgestattet.

Die größten prozentualen Zuwächse erzielten in 2017 die Massengüter, die den Angaben zufolge um 24 Prozent über Vorjahresniveau lagen. Im Passagierverkehr gingen insgesamt gut 2,1 Millionen Passagiere an oder von Bord eines Fähr- oder Kreuzfahrtschiffes (plus 1,6 Prozent). Der wichtigste Partner des Kieler Hafens im Passagierverkehr ist die Color Line mit erneut 1,1 Millionen Passagieren. In diesem Jahr erwartet Kiel fast 170 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen. Bislang seien insgesamt 168 Anläufe von 32 Schiffen gemeldet, sagte Claus.

Einen Wachstumsschub hat laut Geschäftsführer das neue Forstproduktzentrum gebracht. Im ersten vollen Betriebsjahr seien für zwei schwedischen Konzerne 780 000 Tonnen Papierprodukte umgeschlagen worden. „Mit dem Papier ist eine der wichtigsten Handelswaren des Ostseeraums an die Förde zurückgekehrt“, sagte Claus. In diesem Segment wurden 25 Millionen Euro investiert und 80 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Claus sagte, für den Hafen sei eine gute Erreichbarkeit von hoher Bedeutung. „Mit dem begonnenen Ausbau der Autobahnen A 7 und A 21 gewinnt der Standort Kiel weiter an Attraktivität.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Die Rostocker Eisbärendame „Vienna“ ist tot. Das 29 Jahre alte Tier starb am Sonnabend im westfranzösischen Zoo La Palmyre, in dem sie übergangsweise untergebracht ...

15.01.2018

Land will den ländlichen Raum fördern.

15.01.2018

Eine 36-Jährige hat in Hamburg ihr Kind im Auto zur Welt gebracht – mit telefonischer Unterstützung durch die Feuerwehr.

15.01.2018