Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kita-Gebühren: Umfrage zeigt enorme Differenz
Nachrichten Norddeutschland Kita-Gebühren: Umfrage zeigt enorme Differenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 12.07.2016
Anzeige
Kiel

. Bei den Kita-Gebühren gibt es in Schleswig-Holstein enorme regionale Unterschiede. Eine Umfrage von NDR 1 Welle Nord unter den Kommunen erbrachte bei der Ganztagsbetreuung für Kinder unter drei Jahren (U3) Differenzen von fast 400 Euro im Monat. So müssten Eltern in der Evangelischen Kita „Friesenmäuse“ im Dagebüller Ortsteil Fahretoft (Kreis Nordfriesland) 130 Euro im Monat zahlen, während im städtischen Kindergarten Schönningstedt in Reinbek (Kreis Stormarn) 517 Euro im Monat anfielen.

Um die Gebühren vergleichbar zu machen, wurden nach Angaben des NDR die Grundgebühren auf eine tägliche Betreuungsstunde heruntergerechnet. Die Landeshauptstadt Kiel liege ziemlich genau im Landesdurchschnitt: Hier zahlen die Eltern demnach 320 Euro im Monat für acht Stunden Betreuung am Tag. Die Gebührenunterschiede ließen sich zum Teil durch verschiedene Kita-Konzepte erklären, hieß

es. So gebe es im Kindergarten Schönningstedt (3,08 Euro pro Betreuungsstunde) eine komplett auf unter dreijährige Kinder ausgerichtete Gruppe.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Im Südosten des Landes ist das Risiko einer Erkrankung am malignem Melanom (schwarzer Hautkrebs) höher als in anderen Teilen Schleswig-Holsteins.

12.07.2016

16 Prozent der 65- bis 70-Jährigen haben einen Job.

12.07.2016

Übergriff auf zwei Kinder in Kiel-Gaarden im Februar – Mutter des Täters hatte Behörden vergeblich gewarnt.

12.07.2016
Anzeige