Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kokain in Grillkohle: Prozess ohne Öffentlichkeit
Nachrichten Norddeutschland Kokain in Grillkohle: Prozess ohne Öffentlichkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 04.04.2016
Anzeige
Hamburg

. 80 Kilogramm Kokain sollen zwei Männer aus der Nähe von Augsburg aus Paraguay nach Deutschland geschmuggelt haben — getarnt als Grillkohle. Der Zoll hatte das Rauschgift im August im Hamburger Hafen bei der Kontrolle eines Containers entdeckt. Im Oktober waren drei Verdächtige verhaftet worden. Ein 62-Jähriger muss sich seit gestern vor dem Hamburger Landgericht wegen Rauschgifthandels und illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten. Ein Mitangeklagter (49) wird der Beihilfe beschuldigt. Gegen den dritten Verhafteten wurde das Verfahren eingestellt.

Zum Prozessauftakt erklärten sich die Angeklagten zu Aussagen bereit. Auf Anregung des Vorsitzenden Richters stellte der Verteidiger des 62-Jährigen einen Antrag auf Ausschluss der Öffentlichkeit, den die Kammer bestätigte. Das Gericht begründete die Entscheidung mit einer „Gefährdungslage“. Nach Angaben des Zollfahndungsamts hatte das geschmuggelte Kokaingemisch einen Straßenverkaufswert von 5,2 Millionen Euro. Laut Staatsanwaltschaft war es sehr rein, es hatte einen Wirkstoffgehalt von mehr als 90 Prozent.

Der 62 Jahre alte Hauptangeklagte räumte die Vorwürfe im Wesentlichen ein, teilte ein Gerichtssprecher mit. Der 49-Jährige habe erklärt, dass er nichts davon gewusst habe, dass es um die Einfuhr von Kokain ging. Das Gericht hat noch sieben weitere Verhandlungstermine bis zum 8. Juni angesetzt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Nach dem Großbrand beim Geflügelproduzenten Wiesenhof in Lohne liegt der Arbeitsagentur ein Antrag auf Entlassung von rund 200 Beschäftigten vor.

04.04.2016

. Vier mutmaßliche Drogen-Kriminelle sind aus der Untersuchungshaft entlassen worden, weil ihr Prozess am Schweriner Landgericht nicht in der vorgeschriebenen ...

04.04.2016

Zwei Mädchen sind von einem 19-Jährigen in einem Erlebnisbad in Wismar (Kreis Nordwestmecklenburg) sexuell belästigt worden.

04.04.2016
Anzeige