Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kopenhagen: Fehmarnbelttunnel nicht in Gefahr
Nachrichten Norddeutschland Kopenhagen: Fehmarnbelttunnel nicht in Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 03.03.2018
So soll die Einfahrt zum Tunnel aussehen. GRAFIK: FEMERN A/S
Kopenhagen

Davon sind die dänischen Sozialdemokraten und die Dänische Volkspartei nach Gesprächen mit Transportminister Ole Birk Olesen und dem Tunnelbetreiber Femern A/S überzeugt. Das Projekt sei weiterhin auf gutem Wege, sagten die verkehrspolitischen Sprecher der beiden größten Parteien im Folketing. Zudem kündigte das Bau- und Transportministerium in Kopenhagen an, man werde die vorbereitenden Baumaßnahmen auf dänischer Seite in die Jahre 2018 bis 2020 vorziehen und damit den Zeitplan für das Gesamtprojekt stärken. Die Höhe der fälligen Ausgleichszahlungen an die Baukonsortien bei einem Baubeginn nach 2019 hängt nach Angaben von Femern A/S von der Höhe der Verluste ab, die die Bauunternehmen durch die Verzögerung erleiden. Zuvor hatte die Zeitung „Jyllands Posten“ berichtet, ein verzögerter Baustart verursache hohe Zusatzkosten. RW

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ministerium: Vergabeverfahren läuft noch.

03.03.2018

Auf den norddeutschen Straßen liegt zwar noch jede Menge Schnee. In den Mode-Geschäften hat der Frühling aber schon längst begonnen: Knallige Farben, geblümte Blusen und auffallende Schnitte läuten die neue Jahreszeit ein.

03.03.2018

Wem würden Sie in Geldfragen eher vertrauen: einem Höllenhund oder einem Fabelwesen, halb Pferd, halb Mensch?

03.03.2018