Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Kritik an Zwang zu intelligenten Stromzählern
Nachrichten Norddeutschland Kritik an Zwang zu intelligenten Stromzählern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 14.12.2015

Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein (VZSH) und die Piratenfraktion im Landtag kritisieren den geplanten verpflichtenden Einbau von intelligenten Stromzählern (Smart Meter). Der Einbau dürfe den Verbrauchern nicht per Zwang verordnet werden, teilten die Verbraucherzentrale und die Piratenfraktion mit. Der Bundesrat befasst sich am 18. Dezember mit dem Entwurf eines „Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende“. Dies sieht den Pflichteinbau intelligenter Mess-Systeme für alle Haushalte mit einem Jahresverbrauch von mehr als 6000 Kilowattstunden pro Jahr vor. Bei allen anderen Haushalten soll dies im Ermessen des Versorgers beziehungsweise des Vermieters liegen.

Deutschland muss nach EU-Vorgaben den Einbau digitaler Messsysteme vorantreiben. Am Donnerstag beschäftigt sich der Landtag mit einem Antrag der Piraten zu dem Thema. Sie wollen, dass sich die Landesregierung in der Länderkammer für einen freiwilligen Einbau einsetzt. Nach Ansicht der Kritiker bringen Smart Meter für die Mehrzahl der Stromverbraucher mehr Kosten als Nutzen. Besonders wichtig seien der Datenschutz und die Datensicherheit.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Gruppe vermummter Täter hat das Gebäude der deutschen Facebook-Zentrale in Hamburg attackiert.

14.12.2015

Monatelang verbreitete ein gefährlicher Serienräuber in ganz Deutschland Angst und Schrecken.

14.12.2015

Ein Team aus Itzehoe und ein Ahrensburger gingen bei den World Air Games an den Start.

14.12.2015
Anzeige