Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kult um alte Tannen

Beckedorf Kult um alte Tannen

Fußball- und Schachclubs gibt es zuhauf im deutschen Vereinsleben. Einen Dannenboom-Verwertungsverein findet man nur einmal.

Voriger Artikel
Bürgerbegehren: Nord-SPD im Zwiespalt
Nächster Artikel
Guten Morgen am Mittwoch, 12. April

Rudolf Tosonowski (v. l.), Martina Lipold und Olaf Bösch vom Dannenboom Verwertungsverein.

Quelle: Foto: A. Bösch

Beckedorf. Fußball- und Schachclubs gibt es zuhauf im deutschen Vereinsleben. Einen Dannenboom-Verwertungsverein findet man nur einmal. Seit 1950 gehört das Ritual zu den festen Bestandteilen des Dorflebens in Beckedorf (Niedersachsen). Die Art und Weise, wie die 16 „Utköpper“ („Ankäufer“) Jahr für Jahr am Neujahrstag um ausrangierte Christbäume feilschen und wie diese ihren Weg aus der Wohnstube zum Beckedorfer Osterfeuer finden, ist durch ein komplexes Regelwerk festgelegt.

Die Utköpper ziehen von Haus zu Haus und man versucht, mit dem Besitzer – der sich dann jeweils der wachsenden Gruppe anschließt – handelseinig zu werden. „Wir gucken, ob der Baum schon nadelt und versuchen, den Preis zu drücken", berichtet Rudolf Tosonowski, Ex-Präsident, über das augenzwinkernde Prozedere. Ursprünglicher Zweck des Rituals: Neu hinzugezogene Bewohner und Alteingesessene sollen sich kennenlernen, alte Kontakte erneuert werden.

Der seit 1952 bestehende Höchstpreis liegt bei 27 Pfennigen (13,5 Cent), die je nach Beschaffenheit des Baumes gezahlt werden. Durch kleine Tricksereien versucht der Baumbesitzer, den Preis in die Höhe zu treiben. „Da wird einer eingeschenkt oder Gebäck hervorgezaubert. Manchmal sagen die Kinder ein plattdeutsches Gedicht vor“, erklärt Rudolf Tosonowski die kleinen „Bestechungsversuche“.

Pro Straße wird nur einmal der Höchstpreis bezahlt – eine Herausforderung für manchen Baumbesitzer. Mit der Unterzeichnung der „op Platt“ verfassten Urkunde verpflichtet sich der „Verköper“, den Baum bis zum 15. Januar abzugeben. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, muss der „Säumige“ eine Flasche Korn als Strafe zahlen, die beim Osterfeuer unter den Gästen verteilt wird, erklärt Martina Tipold. Für das Feuer kommen inzwischen Jahr für Jahr bis zu 180 Bäume zusammen.

Alexander Bã¶sch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.