Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland LKA warnt vor Betrug beim Geschenkekauf
Nachrichten Norddeutschland LKA warnt vor Betrug beim Geschenkekauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 09.12.2015

Vor einer besonders fiesen Abzockmasche in der Vorweihnachtszeit warnt das Landeskriminalamt (LKA) Schleswig-Holstein: Mit sogenannten Fake-Shops versuchen Betrüger am Geschenke-Einkauf im Internet zu verdienen.

„Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ist mit einem Boom dieser Shops zu rechnen“, warnt LKA-Sprecher Uwe Keller. Darunter seien scheinbare Onlineshops zu verstehen, hinter denen tatsächlich aber keine echten Firmen stehen. Gelockt würden die Geschenkekäufer dabei meist mit besonders günstigen Preisen für hochbegehrte Weihnachtspräsente — vom Spielzeug über Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik bis hin zu Sportartikeln, Schmuck und Kleidung. „Nach der Bezahlung wird dann aber nicht geliefert“, erklärt Keller. So etwas könne das Fest durchaus verderben.

Das LKA rät deshalb insbesondere bei sehr günstigen Preisen zu einem kritischen Blick beim Online-Kauf. „Denn nimmt man sich ein bisschen Zeit, kann man die betrügerischen Angebote oft rechtzeitig erkennen“, erklärt Uwe Keller. Warnmeldungen oder schlechte Erfahrungsberichte im Internet seien zum Beispiel ein deutliches Alarmsignal. Aber auch weitere Anhaltspunkte können Betrüger offenbaren:

„Sind die Webseiten nicht stimmig, enthalten sie zum Beispiel Rechtschreibfehler oder Links, die nicht funktionieren, spricht das nicht gerade für einen seriösen Anbieter.“ Ebenso sollten Käufer darauf achten, ob sie den Anbieter auch telefonisch kontaktieren können. Ausschließlich eine E-Mail-Adresse als Kontakt sei verdächtig. Auch das Impressum oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) können Hinweise liefern. Denn die würden häufig nur von anderen Webseiten kopiert. Ebenso können Käufer prüfen, ob der Shop ein Gütesiegel hat. Bekannte und seriöse Anbieter sind unter der Adresse www.internet-guetesiegel.de zu finden.

Einkäufe per Vorkasse seien zudem immer die für den Käufer unsicherste Methode. Einem Kauf auf Rechnung sollte daher immer der Vorzug gegeben werden. ov

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die beiden ersten deutschen Tornado-Aufklärungsjets brechen heute vom schleswig-holsteinischen Jagel aus zu ihrem Syrien- Einsatz in Richtung Türkei auf. Dem Vorkommando gehören knapp 40 Soldaten an.

09.12.2015

Ein Feuer hat in der Nacht zu gestern einen Millionenschaden verursacht. Die Flammen zerstörten drei Häuser in der Heider Altstadt.

09.12.2015

Regierung will Betreten von Feldern und Wäldern abseits der Wege erlauben — Jägerschaft läuft dagegen Sturm.

09.12.2015
Anzeige