Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Land: Mehr geförderte Wohnungen
Nachrichten Norddeutschland Land: Mehr geförderte Wohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 27.12.2017
Kiel

. Schleswig-Holstein hat im zu Ende gehenden Jahr mehr als 1500 Wohnungen in sein Förderprogramm aufgenommen und so die Zahl gegenüber den Vorjahren fast verdoppelt. „Wir sind auf einem guten Weg, den in der Wohnungsbauprognose bis 2020 festgestellten Bedarf von 1600 geförderten Wohneinheiten pro Jahr zu erreichen“, sagte Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU). Das aktuelle Programm von 2015 bis 2018 sei mit einem Volumen von 760 Millionen Euro das größte in der Geschichte des Landes.

Seit dem Start dieser Förderperiode wurden bis Anfang Dezember unter anderem 3255 Wohneinheiten im Mietwohnungsbau gefördert, davon 1434 im Hamburger Umland, 475 in Kiel und 419 in Flensburg.

„Das Wohnraumförderungsprogramm ist eine Erfolgsgeschichte“, sagte Grote. Zum Erfolg trägt der seit Jahresanfang gewährte Investitionszuschuss bei: „Der Anreiz für Investoren ist spürbar stärker geworden“, sagte Erk Westermann-Lammers von der Investitionsbank.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Der Zustand der wenigen Wälder in Schleswig-Holstein ist seit sechs Jahren stabil. Dies geht aus dem Jahresbericht hervor, den das Umweltministerium gestern veröffentlicht hat.

27.12.2017

. Weihrauch kann offenbar Menschen mit Multipler Sklerose (MS) helfen. In einer mehrjährigen Studie hat die Kieler Oberärztin Klarissa Stürner gemeinsam mit ...

27.12.2017

Die Hamburger können stolz auf ihre Stadt sein: In verschiedenen Hitlisten nimmt die Hansestadt Top-Plätze ein – und lässt dabei sogar die Hauptstadt Berlin hinter sich. Daran hat auch die neue Elbphilharmonie Anteil. Für 2017 wird mit einer Rekordzahl von Übernachtungen gerechnet.

27.12.2017