Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Land sucht Ideen für Gestaltung des Archäologie-Museums
Nachrichten Norddeutschland Land sucht Ideen für Gestaltung des Archäologie-Museums
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 07.08.2018
Das Land sucht Anregungen für die Gestaltung des Archäologie-Museums auch im Wikinger-Museum Haithabu. Quelle: C. Rehder/archiv
Anzeige
Schwerin/Haithabu

Die Landesregierung sucht noch nach dem endgültigen Konzept für das Archäologiemuseum Mecklenburg-Vorpommerns und richtet den Blick dabei auch über die Grenzen. Am Dienstag starteten Kulturministerin Birgit Hesse und Finanzminister Mathias Brodkorb (beide SPD) zu einer zweitägigen Exkursion nach Schleswig-Holstein und Dänemark. Im Wikinger-Museum in Haithabu bei Schleswig und im Moesgaard-Museum für Archäologie und Ethnologie in Aarhus wollen sich Hesse und Brodkorb sowie der sogenannte Aufbaustab Anregungen holen. „Die Häuser in Haithabu und Aarhus sind erfolgreich arbeitende Museen. Wir wollen mit den Ausstellungsmachern ins Gespräch kommen und schauen, was bei den Besucherinnen und Besuchern gut ankommt“, sagte Hesse. Das Archäologisches Landesmuseum soll im Rostocker Stadthafen entstehen und in sieben bis acht Jahren öffnen.

dpa/mv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburg hat Interesse an den European Championships. „Grundsätzlich sind wir sehr interessiert an diesem Konzept, weil wir unser Profil als Ausrichter internationaler ...

07.08.2018

Die Beschäftigen in Hamburg haben im vergangenen Jahr laut DGB rund 14 Millionen unbezahlte Überstunden abgeleistet.

07.08.2018

Die Beschäftigen in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr laut DGB rund 20 Millionen unbezahlte Überstunden abgeleistet.

07.08.2018
Anzeige