Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Landleben entdecken: Urlauber zieht es auf die Bauernhöfe

Neuer Urlaubstrend im Norden Landleben entdecken: Urlauber zieht es auf die Bauernhöfe

Urlaub auf dem Bauernhof wird immer beliebter: Immer mehr Landwirte im Norden nutzen den Tourismus als zusätzliches Standbein.

Ferien auf dem Bauernhof in Bliesdorf bei Bauer Bendfeldt: Johanna Michaelis (6) hat großen Spaß.

Quelle: Ulf-Kersten Neelsen

Lübeck. Morgens die frisch gelegten Eier der Hofhühner essen, danach die Kaninchen streicheln und anschließend mit dem Landwirt eine Traktor-Tour über den Acker unternehmen: Urlaub auf dem Bauernhof wird immer beliebter. „Die Menschen aus den Städten wollen sehen, wie es ist, auf dem Land zu leben“, sagt Marc Euler, Sprecher der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH). Bauernhöfe seien für sie das maximal mögliche Kontrastprogramm. „Sie tauchen in eine ganz neue Welt ein.“

Immer mehr Menschen zieht es zum urlauben auf Bauernhöfe - auch im Norden ein Trend.

Zur Bildergalerie

Rund 1000 landwirtschaftliche Betriebe gibt es Schätzungen zufolge in Schleswig-Holstein, die auch Übernachtungen anbieten. Die Tendenz ist steigend. Denn angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Situation wollen sich immer mehr Bauern ein zusätzliches Standbein schaffen. „Der Tourismus in Schleswig-Holstein wächst stark. Davon wollen auch die Landwirte profitieren“, berichtet Michael Müller-Ruchholtz, Justiziar des Landesbauernverbands.

„Der Tourismus wird für die Bauern immer wichtiger, weil ihnen in der Landwirtschaft einiges wegbricht“, sagt Petra Radtke, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof in Schleswig-Holstein“. Die Zielgruppe seien längst nicht mehr nur Familien mit Kindern. „Viele Paare aus Hamburg oder Berlin kommen zum Entspannen zu uns“, sagt sie. „Dafür statten sich die Höfe zunehmend mit Wellnessmöglichkeiten aus.“ Die Landwirte investierten viel, um den Standard zu erhöhen.

Lesen Sie auch: Urlaub zwischen Tieren und Traktor 

Viele Angebote liegen inzwischen im Vier- bis Fünf-Sterne-Bereich. Denn das werde von den Gästen gewünscht. Entsprechend teuer seien die Übernachtungen geworden. „Urlaub auf dem Bauernhof ist kein günstiges Vergnügen“, sagt Radtke. „In der Hochsaison kostet eine Übernachtung an der Ostsee im gehobenen Bereich 145 bis 175 Euro.“ Trotz der hohen Preise melden einige Bauernhöfe in der Region schon jetzt, dass sie für den kommenden Sommer ausgebucht sind.

Justiziar Müller-Ruchholtz berät Landwirte, die Ferienwohnungen errichten wollen, baurechtlich. „Die Nachfrage ist sehr groß“, sagt er. Doch es gebe einige Hürden: „Das Baurecht lässt es nicht zu, dass Betriebe außerorts kleine Blockhäuser oder Ähnliches errichten.“ Dafür sei ein Bebauungsplan nötig – und sich die geforderte Sondergebietsausweisung zu beschaffen koste mehr als 20 000 Euro. „Viele Bauern wollen nur zwei bis drei Wohnungen zum Nebenerwerb bauen“, sagt er. „Da lohnt sich eine so hohe Ausgabe nicht.“ Insbesondere auf Fehmarn sei das momentan ein großes Thema.

Familie Lunau aus Kabelhorst will dagegen den Tourismus irgendwann zu ihrem Haupterwerb machen. Elf Ferienwohnungen und vier Wellnesshäuser hat sie bereits auf ihrem Hof. „Ich denke schon an die Kinder“, sagt Detlef Lunau. „Bei den Preisen, zu denen wir zurzeit produzieren müssen, wird Landwirtschaft keine Zukunft mehr haben.“

Von Janina Dietrich

Schlechte Ernte

300 000 Tonnen Raps wurden dieses Jahr nach Angaben der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein geerntet – 16 Prozent weniger als 2015. Die Erträge lagen bei 35 Dezitonnen pro Hektar (dt/ha). 500 000 Tonnen Wintergerste wurden eingefahren (minus 20 Prozent), die Erträge betrugen 77 dt/ha. Bei Winterweizen waren es 1,6 Millionen Tonnen (minus 16 Prozent), der Ertrag sank auf 87 dt/ha.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.