Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Lange leben in Ostholstein
Nachrichten Norddeutschland Lange leben in Ostholstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 29.03.2016
Sonnenaufgang am Timmendorfer Strand. Quelle: Carsten Möller
Anzeige
Kiel

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter. In Schleswig-Holstein ist sie für Frauen in Ostholstein (83,3 Jahre) am höchsten, gefolgt von Stormarn und Plön.

Männer werden in Stormarn (79,4 Jahre) am ältesten, es folgen die Kreise Plön und Segeberg. Die geringste Lebenserwartung haben Männer in Neumünster mit 76 Jahren. Das zeigen Studien des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock.

„Die Lebenserwartung hat überall zugelegt und steigt überall weiter“, sagt Demograf Sebastian Klüsener, „aber die Regionen profitieren extrem unterschiedlich.“ So ist in etlichen Regionen im Süden Deutschlands die Lebenserwartung für Frauen allein zwischen 1996 und 2010 um mehr als sechs Jahre gestiegen — in einzelnen Regionen im Westen und Norden hingegen nur um ein halbes Jahr.

Top-Bundesland bei der Lebenserwartung ist Baden-Württemberg, gefolgt von Sachsen, Bayern und Hessen. „Ob eine Region abgehängt wird, ist aber immer weniger eine Frage der Himmelsrichtung“, sagt Klüsener. „Viele Studien belegen, dass der wirtschaftliche Entwicklungsstand immer wichtiger geworden ist.“ Wo die Wirtschaft brummt, werden die Menschen älter als in schwachen Regionen.

Die hohe Lebenserwartung in Ostholstein widerspricht dem nicht. Zwar ist der Kreis wirtschaftlich nicht die stärkste Region im Land. Dort leben aber überdurchschnittlich viele gut gestellte Rentner und Witwen, und das Einkommen ist ein wesentlicher Faktor bei der Lebenserwartung. Das bestätigt eine Auswertung der Deutschen Rentenversicherung: Die Lebenserwartung von Rentnern steigt demnach, je mehr Entgeltpunkte sie in ihrem Berufsleben ansammeln konnten. Das Robert Koch-Institut weist ebenfalls auf die Zusammenhänge von sozialem Status, Gesundheit und Lebenserwartung hin.

Von stü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erste Debatte über Verzicht von geplanten Aufnahmeeinrichtungen. Nord-CDU glaubt: Merkels Maßnahmenpaket zieht.

29.03.2016

Aus sechs LKW haben unbekannte Täter am Osterwochenende zusammen rund 1500 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Die Fahrzeuge waren über die Feiertage auf einem Firmengelände in Lüttow (Zarrentin) abgestellt.

29.03.2016

Guten Morgen, liebe Newsletter-Leser, an diesem ersten Arbeitstag nach den Ostertagen erwartet uns leider recht feuchtes Wetter im Norden. Dafür können wir uns alle über Temperaturen um die zehn Grad und wieder jede Menge interessante Themen aus der Region freuen. Um diese Themen wollen wir uns heute kümmern:

29.03.2016
Anzeige