Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Lebenslange Haft für Jenisas Mörder
Nachrichten Norddeutschland Lebenslange Haft für Jenisas Mörder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 15.10.2015
Hannover

Schuldspruch acht Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Jenisa in Hannover: Das Landgericht hat den Angeklagten wegen Mordes an der damals Achtjährigen zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht befand den 44-Jährigen für schuldig, die Nichte seiner damaligen Lebensgefährtin 2007 erschlagen zu haben. Auslöser seien Streitereien mit der Familie der Lebensgefährtin gewesen. „Er hat beschlossen, die Familie in Unglück, in Verzweiflung zu stürzen“, sagte der Vorsitzende Richter Wolfgang Rosenbusch.

Auch wenn der Mann bereits wegen des Mordes an dem kleinen Dano (5) aus Herford zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, bleibt das Strafmaß lebenslange Haft. In der Urteilsbegründung sagte Rosenbusch allerdings, dass der Angeklagte mindestens 30 Jahre im Gefängnis bleiben muss. Mit seinem Urteil entsprach das Schwurgericht der Forderung der Staatsanwaltschaft nach einer lebenslangen Haftstrafe. Die Nebenklage hatte zudem die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld und Sicherungsverwahrung gefordert. Die Verteidigerin hatte mangels zwingender Tatbeweise einen Freispruch oder eine Einstellung des Prozesses verlangt.

Im Gefängnis hatten sich Mithäftlinge unter einem Vorwand das Vertrauen des Angeklagten erschlichen und dieser gestand ihnen offenbar die Morde an Dano und Jenisa und schilderte, wo er das Mädchen versteckt hatte.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Millionenschaden in St. Peter-Ording — Geht ein Brandstifter um?.

15.10.2015

Rätselraten um den Schnabelwal vor Wismar: Zunächst gab es gestern Hoffnung, dass dem verirrten Gast aus dem Nordatlantik die Rückkehr in die offene See geglückt ist.

15.10.2015

Glückliches Ende eines Angel-Ausflugs: Eineinhalb Tag trieb Nautik-Fachschüler Michael D. in seinem defekten Boot auf der Ostsee - bis ihn Marine-Kollegen entdeckten und retteten.

16.10.2015
Anzeige