Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Leichenteile in Gewässern entdeckt
Nachrichten Norddeutschland Leichenteile in Gewässern entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 14.08.2017
Anzeige
Hamburg

Nach dem Fund von zehn Leichenteilen in Hamburger Gewässern sucht die Polizei nach weiteren Körperteilen. Eine heiße Spur zum Täter haben die Ermittler noch nicht. „Wir arbeiten mit Hochdruck, die Ermittlungen laufen“, sagte gestern eine Polizeisprecherin. „Aber im Moment haben wir leider noch keine Festnahme zu verzeichnen.“ Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es Körperteile einer 48-jährigen Prostituierten aus Äquatorialguinea sind, die seit dem 1. August vermisst wurde.

Die ersten beiden Stücke der Frauenleiche wurden am 3. August am Elbstrand in Hamburg-Rissen gefunden, vier Tage später zogen Einsatzkräfte einen Torso aus dem Tiefstackkanal in Billbrook. Am Sonnabend wurden dann das neunte und zehnte Teil in Rothenburgsort entdeckt. „Aus taktischen Gründen machen wir keine genauen Angaben dazu, was das für Teile sind“, sagte die Sprecherin. Das sei Täterwissen. Die Leichenteile lagen in verschiedenen Gewässern der Stadt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einige Städte geben für den Austausch viel Geld aus – Lübeck hält sich zurück.

14.08.2017

Das Traditionsschiff wurde bei dem Unfall in Rostock stark beschädigt und muss in eine Spezialwerft.

14.08.2017

Im ersten Halbjahr sind nur 4,2 Prozent der ausreisepflichtigen Asylbewerber aus Schleswig-Holstein abgeschoben worden – exakt 259 Menschen.

14.08.2017
Anzeige