Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Lenin und die CDU
Nachrichten Norddeutschland Lenin und die CDU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 06.01.2018

Wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen sie sich erst eine Bahnsteigkarte!“, soll sich Wladimir Iljitsch Lenin lustig gemacht haben. Kein Funken revolutionärer Geist stecke in diesen obrigkeitshörigen Deutschen, wollte der legendäre russische Politiker damit sagen. Aber gilt das für alle Deutschen? Nein! Würde er heute noch leben, hätte Lenin die freudige Gelegenheit, die Hamburger CDU zu loben. Sie fordert nämlich jetzt die Abschaffung der Bahnsteigkarte im HVV. Ein wahrhaft revolutionärer Akt, und das auch noch im Jahr des 100. Geburtstages des Kieler Matrosenaufstandes!

Die Bahnsteigkarte sei ein „Relikt aus den frühen Tagen des Eisenbahnzeitalters und gehört auch in Hamburg abgeschafft“, formuliert die Union bemerkenswert radikal. Ende Januar soll die Bürgerschaft über diese Forderung entscheiden.

Keine Frage: Die Abschaffung der Bahnsteigkarte würde der stolzen Elbmetropole einen enormen Schub geben, Kräfte würden entfesselt und ein frischer Wind, das ungute Gefühl, auf U-Bahn- oder S-Bahn-Höfen einfach so illegal rumzustehen, wäre wie weggeblasen. Und auch das finanzielle Risiko ist gering. Der Senat erklärte, dass von Januar bis November 2017 erstaunliche 7929 Bahnsteigkarten im Wert von nur 2379 Euro gelöst worden seien.

Die konterrevolutionären Kräfte von SPD und Grünen sollten sich dem Fortschritt nicht länger in den Weg stellen, sondern mit fliegenden roten Fahnen auf CDU-Kurs einschwenken. Lenin wäre stolz auf die Union.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hamburg hatte vor 400 Jahren Glück: Der Hansestadt blieben die Verheerungen des Dreißigjährigen Krieges erspart. Damals zahlten sich hohe Verteidigungsausgaben und eine kluge Politik aus – Beginn eines rasanten Aufstiegs.

06.01.2018
Norddeutschland LN SERIE "TAGESTOUR NACH . . ." - Die Perle an der Schlei

„Die Bucht der Schlei“ bedeutet „Schleswig“ in der altnordischen Sprache. Die Stadtgeschichte ist geprägt durch die Wikingersiedlung Haithabu, doch Schleswig hat mehr zu bieten als Wikingergeschichten: Ein Fischerviertel, ein uraltes Kloster und ein Schloss locken zum Tagesausflug.

06.01.2018

Das Kinderzimmer ist liebevoll eingerichtet – aber unberührt. Dabei haben Jana und Matthias T. (Namen geändert) einen Sohn. „Aber der lebt im Himmel“, sagt Jana leise. Der Junge starb am 21. Februar 2016 im Mutterleib, nur drei Wochen vor dem Geburtstermin. Jana hatte eine lebensbedrohliche Erkrankung entwickelt. Und hätte sie beinahe selbst nicht überlebt.

06.01.2018
Anzeige