Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Liegenbleiber vermutet Hacker-Angriff auf Auto
Nachrichten Norddeutschland Liegenbleiber vermutet Hacker-Angriff auf Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 03.07.2017
Anzeige
Bad Schwartau

Ein kurioser Fall hat die Polizisten des Autobahn-Bezirksreviers Scharbeutz am Sonnabend auf der A 1 bei Bad Schwartau beschäftigt. Auf dem Standstreifen war ein Tesla „Model S“ liegengeblieben. Der Fahrer teilte den alarmierten Beamten mit, auf seinem Display leuchte „leere Akkus“ auf, obwohl ihm bei Fahrtbeginn in Hamburg noch eine Reichweite von 250

Kilometern angezeigt worden sei. Laut Polizei vermutete der Mann einen Hacker-Angriff auf sein Fahrzeug.

Da sich der Kofferraum des Wagens nur elektronisch öffnen lässt, konnte der Mann nicht einmal ein Warndreieck aufstellen. Die Bergung des 2170 Kilogramm schweren Fahrzeugs gestaltete sich nach Angaben der Polizei von gestern aufgrund der Technik und des Gewichts als schwierig. Nach etwa zwei Stunden gelang es dem Abschleppunternehmen, den Tesla von der Fahrbahn zu holen.

Am Ende stellte die Polizei fest, dass sich nur eine herkömmliche Zwölf-Volt-Batterie aufgrund eines Wasserschadens entleert hatte – es gab also keinen Hacker-Angriff. Es wäre aber nicht der erste Angriff auf einen Tesla gewesen. IT-Experten gelang es im vergangenen Jahr, per Funk die Kontrolle über einzelne Funktionen eines fahrenden Tesla-Wagens zu übernehmen. Die chinesische Gruppe Keen Security Lab konnte unter anderem Scheibenwischer und Licht bedienen sowie Spiegel verstellen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trauung zwischen Retro und Moderne: Ernst August gibt in Hannover seiner Ekaterina das Ja-Wort.

03.07.2017

Er hat mehr als 2000 Kilometer Fahrt auf einem Traktor hinter sich: Sechs Wochen nach seinem Start hat der als Trecker-Willi bekannte Rentner Winfried Langner aus Lauenförde (Niedersachsen) St. Petersburg erreicht. 

04.07.2017

Der alte Fernseher hat den Geist aufgegeben? Kaputte Elektrogeräte müssen fachgerecht entsorgt werden. Aber wohin mit dem Elektroschrott? Seit einem Jahr sind Geschäfte mit mehr als 400 Quadratmetern Verkaufsfläche gesetzlich dazu verpflichtet, alte Geräte zurückzunehmen. Laut Experten nutzen aber nur wenige Verbraucher die neue Regelung.

04.07.2017
Anzeige