Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Lübeck lädt zum Heimatkongress
Nachrichten Norddeutschland Lübeck lädt zum Heimatkongress
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 17.09.2013
Spricht heute in Lübeck zum Thema Heimat: Robert Habeck.

Als die Kieler Bildungsministerin Wara Wende (parteilos) den Heimatkunde-Unterricht kürzlich namentlich abschaffen wollte, fiel sie mit dem Vorstoß auf die Nase. Zu groß war der Protest. Denn „Heimat“ gilt nicht als antiquiert. Laut einer neuen Umfrage verbinden 39 Prozent der Deutschen mit Heimat zuerst Geborgenheit. Da kommt es nicht von ungefähr, dass die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein den Begriff heute und morgen in der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) näher unter die Lupe nimmt. Es ist das zweite „Netzwerktreffen Nationales Kulturerbe“, einem vor einem Jahr gegründeten Zusammenschluss von 46 Institutionen, Verbänden und Vereinen. Gastredner ist der Kieler Umweltminister Robert Habeck (Grüne).

„Heimat denken“ lautet das Motto am heutigen Vormittag. „Heimat fühlen“, heißt um 10 Uhr das Referat von Ingrid Schulze von der Stiftung Naturschutz. Anschließend spricht Habeck zu den Kongressteilnehmern. „Wir müssen den Heimatbegriff immer wieder neu denken — fern ab von jeder Tümelei und Ausgrenzung“, sagte er den LN vorab. „Heimat verbindet uns mit dem Raum, in dem wir leben und mit dem wir leben.“ Dieser Bezug sei notwendig, um Verantwortung übernehmen zu können — „für etwas, das uns nicht unmittelbar nützt“. „Heimat erleben“ heißt es dann am Nachmittag, wenn es für die Teilnehmer auf Exkursionen geht. Dieser erste Teil des Symposiums ist nicht-öffentlich.

„Heimat kommunizieren“ ist schließlich das Thema des Abends, zu dem LN-Leser, die sich an einer Verlosung beteiligt haben, exklusiv Zutritt haben. Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) spricht ein Grußwort. Das Kuratorium der Stiftung Grönauer Heide stellt seine Arbeit vor. Der renommierte Naturfilmer Gerald Grote, Initiator des größten Naturfilmfestivals Deutschlands, zeigt einen spektakulären Film über Tiere an der Schlei (19.45 Uhr). Einlass ist ab 18.45 Uhr. Spenden werden für die Stiftung Grönauer Heide erbeten. ctö

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

80 Millionen Kohlköpfe warten in Dithmarschen auf ihre Ernte. Eröffnet wurden die 27. Dithmarscher Kohltage gestern von Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne).

17.09.2013

Wandern und Zelten künftig auch auf Privatgrund?

17.09.2013

Eltern, Lehrer und Politiker in Schleswig-Holstein diskutieren über die Methode „Lesen durch Schreiben“.

17.09.2013
Anzeige