Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Lübecker Akademie bietet neuen Fernlehrgang an
Nachrichten Norddeutschland Lübecker Akademie bietet neuen Fernlehrgang an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 04.06.2016
Anzeige
Lübeck

An der Campus-Akademie in Lübeck beginnt heute ein neuer Lehrgang zum Kommunikationspsychologen (FH) — per Fernstudium. 41 Teilnehmer wollen die einjährige berufsbegleitende Ausbildung machen, darunter Rechtsanwälte, Personalchefs, Pressesprecher und Bankenvorstände. Sie kommen aus ganz Deutschland, sogar aus Österreich und Südkorea.

„Das sind richtig viele. Damit habe ich gar nicht gerechnet“, sagt Akademie-Geschäftsführerin Andrea Gensel. Sie beobachtet, dass Firmen viel investieren, um ihre Mitarbeiter gesund zu halten. „Die Arbeitgeber sind gezwungen, sich der Kommunikation und der Psychologie zu stellen.“ Umstrukturierungen und ständige Erreichbarkeit etwa stellen hohe Anforderungen an die Arbeitnehmer. Immer mehr leiden an Burnout. Der Lehrgang soll die psychologischen Grundlagen des kommunikativen Austauschs in Beziehungen und Institutionen erklären. Zudem wird aufgezeigt, wo Ursachen für Konflikte und Schwierigkeiten in der Kommunikation liegen — und wie diese vermieden werden können.

Dabei sei es gelungen, Professor Friedemann Schulz von Thun mit ins Boot zu holen, berichtet Gensel. Der Buchautor („Miteinander reden“) und Ex-Professor an der Universität Hamburg (1975-2009), zugleich Begründer einer humanistisch-systemischen Kommunikationspsychologie, hat bei der Entwicklung des Lehrganges mitgewirkt.

Das Angebot ist nach Auskunft Gensels in Deutschland ziemlich einmalig. So gebe es an deutschen Hochschulen lediglich einen einzigen Studiengang, der zum Kommunikationspsychologen führt.

Weiterbildungsmöglichkeiten mit diesem Berufsziel seien bisher gar nicht vorhanden gewesen, sagt sie.

Der Lehrgang geht über ein Jahr. Rund 750 Stunden muss man aufwenden — zumeist zu Hause, allerdings werden auch Präsenzzeiten in Lübeck empfohlen. Dabei müssen verschiedene Module erarbeitet werden.

Einmal monatlich gibt es Unterricht per Internet-Chat. Am Ende steht eine wissenschaftliche Arbeit sowie eine schriftliche und mündliche Prüfung, die von Professoren der Fachhochschule des Mittelstandes Bielefeld (FHM) sowie Professoren oder Dozenten der Campus-Akademie abgenommen wird. Die Weiterbildung, die 4650 Euro kostet, ist staatlich anerkannt und wird mit einem Hochschulzertifikat belohnt.

Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschul- oder Bachelor-Studium oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Der nächste Fernlehrgang beginnt am 3. Mai. Informationen unter www.psychologie-weiterbildung.de.  

Julia Paulat

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige