Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Männern werden Finger bei Böller-Unfällen abgerissen
Nachrichten Norddeutschland Männern werden Finger bei Böller-Unfällen abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 01.01.2018
Anzeige
Hamburg

Bei beiden seien jeweils drei Finger ihrer linken Hand zerfetzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Sonntagabend. Die Böller seien jeweils in den Händen der Männer explodiert. Diese wurden nach den Unfällen in den Bezirken Wandsbek und Eimsbüttel ins Krankenhaus gebracht. Unklar war zunächst, ob die Männer mit illegalem Feuerwerk hantiert hatten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Norddeutschland Rückblick in Bildern - Das war 2017 im Norden

Wir lassen das Jahr 2017 noch einmal Revue passieren - mit den wichtigsten Bildern des Jahres aus Norddeutschland.

31.12.2017

Ostsee-Urlaub im Trend: Die Tourismus-Wirtschaft investiert 2018 wohl einen dreistelligen Millionenbetrag. Noch nie kamen so viele Übernachtungsgäste in das Land wie 2017.

31.12.2017

Die Feierlichkeiten 500 Jahre nach dem Thesenanschlag Martin Luthers haben viele Menschen bewegt, meint Kirsten Fehrs, Bischöfin der Nordkirche für den Sprengel Hamburg und Lübeck. Im LN-Interview zieht sie eine positive Bilanz der Auseinandersetzung mit dem streitbaren Reformator. Sie glaubt daran, dass der Reformationstag neue Bedeutung erlangt.

31.12.2017
Anzeige