Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mehr Bauingenieure fürs Land
Nachrichten Norddeutschland Mehr Bauingenieure fürs Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 14.11.2017
Lübeck/Kiel

CDU, Grüne und FDP hatten den Aufbau des Studiengangs in ihrem Koalitionsvertrag beschlossen. Vor allem die CDU drängte darauf. Es würden vor allem im Norden des Landes Bauingenieure fehlen, etwa für den Küstenschutz oder beim Landesbetrieb Verkehr, sagt Brockmann. Grund sei wohl doch die Schließung der Bauingenieurs- Ausbildung in Eckernförde im Jahr 2007 durch die damalige schwarz- rote Landesregierung.

Im Sommer 2018 soll das neue Fach an der FH Kiel an den Start gehen – allerdings nur als vierjähriger Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen und als duale Ausbildung eng verzahnt mit öffentlichen und privaten Arbeitgebern. Zudem sollen Kooperationsmöglichkeiten mit der Fachhochschule Lübeck „geprüft und soweit vorhanden sinnvoll genutzt werden“, heißt es in dem Antrag der drei Jamaika-Koalitionsfraktionen.

In Lübeck, wo der seit 2007 landesweit einzige Fachbereich für Bauingenieurwesen angesiedelt ist, fürchtet man eine Schwächung des eigenen Standortes durch das Doppelangebot und hat stattdessen einen Ausbau der Kapazitäten in der Hansestadt vorgeschlagen. Die Jamaika-Koalitionäre von CDU, Grünen und FDP setzen aber auch im Hochschulbereich weiter auf eine Stärkung Kiels und des nördlichen Landesteils.

wh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. Für Sanierung und Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) verlangen die Bus- und Bahnbetreiber von der neuen Bundesregierung ein Sonderprogramm ...

14.11.2017

Die Sicherheitsverordnung für Traditionsschiffe tritt trotz heftiger Proteste am 1. Januar kommenden Jahres in Kraft. Darin werden unter anderem die Vorgaben für die bauliche Beschaffenheit, den Brandschutz und die Ausrüstung mit Rettungsmitteln festgelegt. Die Vereine sind entsetzt.

14.11.2017

Im Supermarkt wird streng darauf geachtet, dass Jugendliche keinen Alkohol kaufen können, doch bei Bestellungen im Internet erweist sich das Jugendschutzgesetz als lückenhaft. Der Kinderschutzbund und die Verbraucherzentrale in Schleswig-Holstein fordern dringend Änderungen.

14.11.2017