Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mehr Kinder ganztags betreut
Nachrichten Norddeutschland Mehr Kinder ganztags betreut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 23.01.2017
Anzeige
Kiel

In Schleswig-Holstein sind Anfang März vergangenen Jahres 35 Prozent aller drei- bis fünfjährigen Kita-Kinder täglich mehr als sieben Stunden lang betreut worden. Mit Abstand am höchsten war ihr Anteil in den Städten Kiel (70 Prozent) und Lübeck (65 Prozent), teilte das Statistikamt Nord gestern mit. In Neumünster betrug er 47 und in Flensburg 42 Prozent. Nach weiteren Angaben hatten Anfang März 2016 bei den Ganztags-Kindern die meisten Kreise im Süden Schleswig-Holsteins überdurchschnittliche Werte. Im Kreis Stormarn lag die Quote bei 42 Prozent und in den Kreisen Segeberg und Herzogtum Lauenburg jeweils bei 39 Prozent. Demgegenüber wurden im Kreis Schleswig-Flensburg 13 Prozent, im Kreis Steinburg elf Prozent und im Kreis Dithmarschen nur acht Prozent ganztags betreut. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil landesweit um zwei Prozentpunkte – mit Ausnahme von Flensburg und Neumünster.

Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) wies darauf hin, dass das Land die Finanzmittel zur Verbesserung des Fachkraft-Kind-Schlüssels – Stichwort: zweite Kraft am Nachmittag – nochmals erhöht hat. Zusätzlich zu den im zweiten Halbjahr 2016 zugewiesenen elf Millionen Euro hätten die Kreise und kreisfreien Städte noch Ende 2016 eine weitere Zuweisung von 1,3 Millionen Euro erhalten. Für das Jahr 2017 sind laut Alheit weitere fünf Millionen Euro eingestellt worden. Somit stünden für 2017 insgesamt 25 Millionen Euro zur Verfügung. Für das Jahr 2018 strebt Alheit eine erneute Finanzerhöhung an, um der erwarteten weiter steigenden Zahl bei den ganztags betreuten Kindern gerecht zu werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast jeder nimmt sich für das neue Jahr etwas vor – Die LN fragten, ob es bislang geklappt hat.

23.01.2017

Am Wochenende stellen die beiden Parteien ihre Listen für den 7. Mai auf.

23.01.2017

Die Landesregierungen in Norddeutschland sollen sich gemeinsam für einen zusätzlichen gemeinsamen Feiertag einsetzen. Das forderte der DGB Nord.

23.01.2017
Anzeige