Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Meyer Werft und Betriebsratschef einigen sich
Nachrichten Norddeutschland Meyer Werft und Betriebsratschef einigen sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 11.08.2016

. Im Streit zwischen der Papenburger Meyer Werft und dem Betriebsratsvorsitzenden Ibrahim Ergin verlässt Ergin die Werft. Beide Seiten einigten sich vor dem Landesarbeitsgericht auf einen Vergleich, teilten Betriebsrat und IG Metall gestern mit. Ergin wird demzufolge aus dem Unternehmen ausscheiden und beim Deutschen Gewerkschaftsbund als Gewerkschaftssekretär eingesetzt. Mit diesem Vergleich sind die arbeitsgerichtlichen Verfahren und die Kündigung beendet.

Die Werft bestätigte den Vergleich, wolle sich aber weiter nicht in der Sache äußern, sagte ein Sprecher. Seit September vergangenen Jahres versucht die Geschäftsführung, dem Betriebsratschef Ibrahim Ergin zu kündigen, weil er Auszubildende zum Eintritt in die IG Metall genötigt haben soll. Der Betriebsrat verweigerte die Zustimmung zu der Entlassung. In erster Instanz war die Werft am Arbeitsgericht Lingen gescheitert.

Inzwischen hat auch die Staatsanwaltschaft Osnabrück Anklage wegen Nötigung gegen Ergin erhoben. Über eine Eröffnung des Hauptverfahrens ist aber noch nicht entschieden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prozess um Missbrauch in Boostedter Flüchtlingsunterkunft fortgesetzt.

11.08.2016

Rostock: Traditionssegler laden zum Besuch ein.

11.08.2016

. Nach dem Fund alter Kriegswaffen und etwa 1,2 Kilogramm Sprengstoff ist ein 55-jähriger illegaler Waffensammler aus Schwerin in Untersuchungshaft genommen worden.

11.08.2016
Anzeige