Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mieter setzt Tür unter Strom: Polizeieinsatz bei Zwangsräumung
Nachrichten Norddeutschland Mieter setzt Tür unter Strom: Polizeieinsatz bei Zwangsräumung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 16.10.2016
Ein Polizist wurde bei dem ungewöhnlichen Einsatz verletzt. Quelle: dpa
Anzeige
Spantekow

Polizisten haben im Kreis Vorpommern-Greifswald mit Gewalt eine Zwangsräumung in einem Mehrfamilienhaus durchsetzen müssen. Wie ein Polizeisprecher erklärte, hatte ein 54-jähriger Mieter am Freitagabend in Spantekow die Türklinke unter Strom gesetzt und die Mitarbeiter des Ordnungsamts mit einem Messer bedroht.

Die Tür wurde aufgebrochen und der uneinsichtige Mann per Pfefferspray überwältigt. Ein Polizist wurde verletzt. Der aus dem Mehrfamilienhaus verwiesene Mann kam in eine Klinik. Solche Einsätze bei Zwangsräumungen seien bei der Polizei eher selten, hieß es.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige