Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mindestens 32 Einbrüche: Polizei überführt 22-Jährigen
Nachrichten Norddeutschland Mindestens 32 Einbrüche: Polizei überführt 22-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 07.10.2018
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Quelle: Patrick Seeger/archiv
Hamburg

Ein 22-Jähriger soll in Hamburg und Schleswig-Holstein in mindestens 32 Wohnungen und Häuser eingebrochen sein. Der Mann war bereits im Juni bei einem Einbruch festgenommen worden und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 22-Jährige soll die Einbrüche im Zeitraum zwischen März 2016 und Juni 2018 in Norderstedt, Glinde und Kiel in Schleswig-Holstein, aber auch in elf Hamburger Stadtteilen wie Groß Flottbek und Bergedorf begangen haben.

Die Ermittler hatten 520 Betroffene von Haus- und Wohnungseinbrüchen aufgefordert, eine Diebesgutdatenbank durchzugehen und nach gestohlenen Gegenständen zu schauen. Auf diese Weise erkannte etwa einer der Beklauten eine Schmuckschatulle wieder, die im Juni bei dem 22-Jährigen sichergestellt worden war. Unter anderem anhand von Fingerabdrücken und DNA-Abgleichen konnten dem Mann zehn Taten in der Metropolregion Hamburg nachgewiesen werden. Rund zwanzig Fälle konnten ihm zugeordnet werden, in dem unter anderem seine Vorgehensweise bei verschiedenen Einbrüchen verglichen und analysiert wurde, sagte eine Polizeisprecherin.

dpa/lno

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Taxifahrer hat in Hamburg mit seinem Auto einen Kollegen auf tragische Weise schwer verletzt.

07.10.2018

Ein Wolf hat in der Nähe von Rostock mehrere Schafe gerissen. 15 Tiere wurden tot gefunden, zehn weitere wurden teils so schwer verletzt, dass sie geschlachtet werden mussten.

07.10.2018

Ein Polizist hat am Sonntag gegen 11.30 Uhr einen 22-jährigen Obdachlosen in Bad Oldesloe erschossen, der sich sehr aggressiv verhalten habe und mit einem langen Messer bewaffnet gewesen sein soll.

07.10.2018