Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Minister um versöhnliche Töne bemüht
Nachrichten Norddeutschland Minister um versöhnliche Töne bemüht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 18.04.2017

Die Atmosphäre zwischen der dänischen Regierung und der Landesregierung in Kiel war zuletzt leicht vergiftet. Der dänische Transportminister Ole Birk Olesen hatte in einem Wutbrief an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) die SPD/Grünen/SSW-Regierung in Schleswig-Holstein für Verzögerungen beim Beltprojekt verantwortlich gemacht. Zuvor hatte das Kieler Verkehrsministerium darauf hingewiesen, dass eine oberflächliche Bearbeitung von Einwendungen durch den dänischen Staatsbetrieb Femern A/S den Zeitplan durcheinander gebracht habe. Im Übrigen müssten die Dänen begreifen, dass deutsches Planungsrecht mehr Zeit beanspruche. Gestern schlug Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) in Kopenhagen versöhnliche Töne an: Alle Seiten hätten den Zeitplan zuletzt eingehalten.

Der Planfeststellungsbeschluss soll nun im Sommer 2018 vorliegen. Kiel rechnet von da an mit einer weiteren Verzögerung von zwei Jahren wegen möglicher Klagen. Die Dänen wollen mit dem Tunnelprojekt möglichst vor Ende 2019 starten. Sonst sind Baukonsortien nicht mehr an die vereinbarte Preiskalkulation gebunden. Auch EU-Gelder sind dann in Gefahr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Unschöne Dinge“: Rapper sieht sich von Polizei schlecht behandelt.

18.04.2017

Direkter geht’s nicht: Wissenschaftler der Universität Freiburg haben ein Instrument entwickelt, mit dem Zuschauer das Duell der Spitzenkandidaten von SPD und CDU zur Landtagswahl sofort bewerten können. Das Ergebnis des Debat-O-Meters wertet ein Team um Politik-Professor Uwe Wagschal für unsere Zeitungsgruppe aus.

19.04.2017

Wetterkapriolen bringen Autofahrer in Gefahr: Heftige Hagel- und Regenschauer haben am Ostermontag im Norden zu Unfällen und Staus geführt. Auf der A 1 zwischen Hamburg und Lübeck kam es laut Polizei zu drei Auffahrunfällen, es gab einen Verletzten.

18.04.2017
Anzeige