Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Ministertreff: Das Land attackiert die Bahn scharf
Nachrichten Norddeutschland Ministertreff: Das Land attackiert die Bahn scharf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 08.11.2017
Kiel/Braunschweig

Verkehrs-Staatssekretär Thilo Rohlfs, der ihn vertrete, werde in einem schleswig-holsteinischen Antrag zum Tagesordnungspunkt „Ausbaustrategie für das Schienennetz“ die Sichtweise der Kieler Landesregierung darlegen, kündigte Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) an. Dabei geht es noch einmal um die Auswirkungen der letzten beiden Herbststürme auf den Bahnverkehr im Norden – und das von Kiel bereits kritisierte Krisenmanagement der Deutschen Bahn (DB).

Die DB Netz AG müsse stärker aktiv werden, fordert Rohlfs in seinem Redebeitrag, der den LN vorab vorliegt. „Wir zahlen als Länder erheblich für die Nutzung der Infrastruktur, ich erwarte hier vom Betreiber mehr Vorsorge.“ Es geht dabei in erster Linie um den Baumschnitt an Eisenbahnlinien. Umgestürzte Bäume hatten den Verkehr vorübergehend zum Erliegen gebracht.

Gleichzeitig kreidet das Verkehrsministerium der Bahn an, dass es nach Sperrungen von Strecken „unverhältnismäßig lange“ gedauert habe, bis diese wieder geöffnet werden konnten. Kiel kritisiert zudem, dass die Bahn den Blick für eine regionale Differenzierung offenbar verloren hat. Die DB Netz mit Sitz in Hannover hatte den Verkehr in ganz Schleswig-Holstein stillgelegt. Rohlfs: „In Kiel gab es kaum Sturm, auf Sylt auch nicht.“ Als dies endlich bei der DB Netz in Hannover durchgesickert war, sei viel zu langsam reagiert worden.

Schließlich wird Verkehrs- Staatssekretär Rohlfs in Braunschweig in der Ministerrunde ansprechen, dass sich in Schleswig-Holstein weiter viele Reisende über mangelnde Informationen der Bahn beklagten. Die Hilflosigkeit, mit der auf Verspätungen, Ausfälle und Streckenschließungen reagiert werde, sei „selten erklärbar“. Da reiche es nicht, jemanden auf den Bahnhof zu stellen, der seine Informationen über den DB Navigator erhält „und dann feststellen muss, dass er keinen Internet-Empfang hat“. Die Bahn müsse sich überlegen, wie man schnell, zuverlässig und hilfreich Kunden informiere. ctö

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kiels CDU-Innenminister Hans-Joachim Grote hat im Innenausschuss des Landtags erstmals persönlich öffentlich Stellung zur Entlassung der Polizeiführung genommen. Es gebe keinen direkten Zusammenhang mit der Rocker-Affäre, beteuerte Grote. SPD und SSW hielten klar dagegen.

08.11.2017

Neue Herausforderung für David Kross: Der Schauspieler aus Bargteheide spielt in dem Film „Simpel“, der heute in die Kinos kommt, den geistig behinderten Barnabas. Gedreht wurde in Hamburg und in Ostfriesland in der Nähe von Jever.

08.11.2017

. Nach den Niederlagen bei der Landtags- und Bundestagswahl steuert die SPD im Norden selbstkritisch und selbstbewusst die Kommunalwahlen in einem halben Jahr an. „Wir wollen insgesamt natürlich zugewinnen“, sagte Parteichef Ralf Stegner. Zuletzt hatte es es einige Pleiten gegeben.

08.11.2017