Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Mit dem Frühling kommt der Nachwuchs
Nachrichten Norddeutschland Mit dem Frühling kommt der Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 02.04.2016
Cassandra (10) genießt es mit dem Welpen zu schmusen. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Schmachthagen/Badendorf

Für die zehn Border-Collie-Welpen ist es ein ganz besonderer Tag: Bei Frühlingswetter und strahlender Sonne dürfen die vier Wochen alten Hunde das erste Mal raus in den Garten von Besitzer-Familie Ehlert in Schmachthagen (Kreis Stormarn). Neugierig tapsen die schwarz-weißen Tiere durchs Gras und erkunden die Natur.

Seit 13 Jahren züchtet Cornelia Ehlert (32) Border Collies, jedes Jahr freut sie sich aufs Neue, wenn pünktlich zum Frühling ihre zwei Hündinnen gesunden Nachwuchs bekommen. Die ersten Tierbabys erblicken derzeit das Licht der Welt und kündigen den bevorstehenden Sommer an.

Zur Galerie
Mit dem Frühling kommt in der Tierwelt auch der Nachwuchs.

Die innere Uhr vieler Tiere – vor allem in der freien Natur – ist auf das Frühjahr programmiert. Von März bis Mai ist die bevorzugte Zeit, um Nachwuchs großzuziehen. „Die Überlebensbedingungen für die Jungtiere sind in dieser Zeit am besten“, erklärt Ingo Ludwichowski, Sprecher vom Naturschutzbund (Nabu) Schleswig-Holstein.

Für die Tiere gibt es im Frühling besonders viel zu fressen. „Die Mütter finden für die Jungtiere und auch für sich selbst ausreichend Nahrung, um genügend Milch zu produzieren“, sagt der Experte. Auch die warmen Temperaturen sorgen für Wohlfühlatmosphäre in der Kinderstube. Für die ersten Babys in der freien Wildbahn sorgten die Waldkäuze und die Seeadler, so Ludwichowski.bz

Der vier Wochen alte Border-Collie-Welpe „Puschel“ leckt der zehnjährigen Cassandra freudig die Nase. Die Tochter von Züchterin Cornelia Ehlert aus Schmachthagen hat besonders den Rüden in ihr Herz geschlossen. „Das ist mein Liebling“, sagt sie. Der kleine „Puschel“ ist einer von insgesamt zehn Welpen aus zwei Würfen der beiden Hündinnen „Jeanny“ (8) und „Jessy“ (7).

 Kalb "Talli" freut sich ebenfalls über den Frühling und kann es kaum abwarten, dass ihr „Jungzüchterin“ Levke die Flasche gibt. Die vierjährige Tochter von Bettina und Jürgen Freyer aus Groß Steinrade hält den mit drei Liter Milch gefüllten Behälter tapfer fest, während das Kalb gierig trinkt. Etwa 100 Kühe hält die Familie Freyer auf ihrem Landwirtschaftsbetrieb.

Auch beim Landschaftspflegeverein Dummerdorfer Ufer sind bereits einige Lämmer geboren. Das wenige Tage alte Lamm findet es allerdings gar nicht gut, dass Mitarbeiterin Kathrin Fänger es auf dem Arm hält. Mit einem kräftigen Blöken lässt die „Weiße Gehörnte Heidschnucke“ ihren Unmut heraus. Schnell darf das kleine Schaf wieder zur Mama. Derzeit wuseln etwa 200 Lämmer durch den Stall des Vereins. Wenn sie groß sind, werden die Schafe für die Pflege des Naturschutzgebietes Dummersdorfer eingesetzt.

Auf dem Hof der Familie Köhncke in Badendorf (Kreis Stormarn) kam das erste Fohlen am 2. März zur Welt. Inzwischen ist der kleine Holsteiner-Hengst alt genug, um draußen mit seiner Mutter „Janka“ (5) zu toben. Es ist ihr erstes Fohlen. „Ich bin immer froh, wenn alle gesund sind“, sagt Züchter Hanno Köhncke (50), der insgesamt 15 Fohlen erwartet. Zwei Fohlen sind gerade einmal fünf Tage alt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pünktlich zum Start in den April lacht die Sonne, der Himmel ist blau und die Temperaturen steigen endlich in den Wohlfühlbereich. Aber auch der vergangene Monat März hatte viel zu bieten.

01.04.2016

Die FDP im Kieler Landtag rügt die Praxis bei der Registrierung von Flüchtlingen in Schleswig-Holstein.

01.04.2016

Reedereien ziehen Schiffe aus Mittelmeerraum ab.

01.04.2016
Anzeige