Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mit guten Würfen zum WM-Titel

Bad Schwartau/Kiel Mit guten Würfen zum WM-Titel

Der Bad Schwartauer Fridolin Frost (44) tritt ab Freitag bei der Bumerang-Weltmeisterschaft in Kiel an - er hat schon elf Mal den Titel geholt und gehört zu den absoluten Favoriten.

Voriger Artikel
Mehrere Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus
Nächster Artikel
Häftlinge dürfen tagsüber aus der Zelle

Bad Schwartau/Kiel. Die Späne fliegen durch die Luft, das Absaugrohr dröhnt, und Fridolin Frost (44) dreht sanft den Bumerang unter der Schleifmaschine im Kreis.

LN-Bild

Der Bad Schwartauer Fridolin Frost (44) tritt ab heute bei der Bumerang-Weltmeisterschaft an.

Zur Bildergalerie

Traditionelle Wurfwaffe der Australier

Der Bumerang ist eine australische Wurfwaffe, die aus Holz, Knochen, Metall oder Kunstsstoff gefertigt wird.

Bei der Vogeljagd wurden die rückkehrenden Bumerangs früher besonders häufig eingesetzt.

Auch als Sportgerät wurden sie von den Aborigines schon immer verwendet, die heutigen Modelle unterscheiden sich aber in Form und Profil.

Noch ein paar letzte Handgriffe, dann ist das neueste Modell einsatzbereit. Ein kleiner Bumerang, den Frost extra für die Weltmeisterschaft in Kiel produziert hat, die heute startet. Ein Japaner hat ihn gebaut und ihn Frost als Vorlage geliehen. Denn Konkurrenzdenken gibt es im Bumerangsport nicht. Und dass, obwohl der Bad Schwartauer als Topfavorit ins WM-Rennen geht. Elf Weltmeistertitel hat er schon geholt. „Der Bumerang und ich, wir haben uns einfach gefunden“, sagt er.

Angefangen hat die Leidenschaft mit einem Pappbumerang, den Frost auf dem Lübecker Markt gefunden hat. „Ich war sofort fasziniert“, erinnert er sich. Zu Hause baut der damals 14-Jährige das Spielzeug nach. Mit mäßigem Erfolg, der Bumerang verschwindet wenig später im Nachbarsgarten. „Als ich rund ein Jahr später bei „Wetten dass . . .?“ eine Wette gesehen habe, bei der sich jemand mit dem Bumerang einen Apfel vom Kopf geschlagen hat, war meine Neugierde wieder geweckt“, erzählt Frost. Dieses Mal geht der Bad Schwartauer systematischer an die Sache ran. Er besorgt sich eine Anleitung und fängt an zu bauen. Als er hört, dass der Bumerangsportler Volker Behrens auf dem Sportplatz des Gymnasiums am Mühlenberg trainiert, ist sein Entschluss gefasst.

„Ich bin bei gutem Wetter hin und habe geschaut, ob ich ihn sehe“, erzählt der 44-Jährige. Tatsächlich trifft er sein Vorbild eines Tages. Und der erfahrene Werfer nimmt den Anfänger direkt unter seine Fittiche. Er gibt ihm Tipps und öffnet ihm den Weg in die Turnierwelt. „Das ist das Typische am Bumerangsport. Wir sind eine kleine Gemeinde und weltweit freundschaftlich verbunden“, erzählt Frost. Schon 1989 wirft er sein erstes großes Turnier, die WM in Washington. „Es ging alles rasend schnell“, erinnert sich der Bad Schwartauer. Ebenso schnell kommen die Erfolge: Bei der WM 1992 in Hamburg wird Fridolin Frost Weltmeister. Die Werkstatt im Keller seines Elternhauses verwandelt er schon früh in eine Produktionshalle. Auf wenigen Quadratmetern lagert er Sperrholzplatten, kauft sich eine Schleifmaschine und eine Absauganlage. „Ich brauchte Geld, um zu den Turnieren reisen zu können, deshalb habe ich angefangen, Bumerangs zu bauen“, erzählt er, „meine Eltern staunten nicht schlecht, als das Material auf Euro-Paletten auf unsere Garageneinfahrt geliefert wurde.“

Frost lässt noch während der Schulzeit maschinell Bumerangs produzieren. Die kleinen Spielzeuge landen millionenfach in Juniortüten und als Beilage in der Micky Maus. Zeit fürs Training findet er neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer eines Lebensmittelkonzerns kaum. „Deshalb gehe ich viel joggen und ins Fitnessstudio. Kraft ist wichtig beim Bumerangwerfen“, erklärt Frost. Bei der WM muss er in sechs Disziplinen sein Können beweisen. Nur wer alles kann, hat Chancen auf eine Medaille. „Mein Anspruch ist eine Platzierung unter den ersten Zehn , idealerweise unter den ersten Fünf.“

 Maike Wegner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.