Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nach LN-Bericht: Studt räumt Fehler bei Auswahl von Polizeianwärtern ein
Nachrichten Norddeutschland Nach LN-Bericht: Studt räumt Fehler bei Auswahl von Polizeianwärtern ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 02.08.2016
Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt hat Fehler der Polizeischule Eutin bei der Einstellung des neuen Polizeianwärter-Jahrgangs 2016 eingeräumt. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Kiel

Zuvor hatten die LN darüber berichtet, dass dem Land wegen möglicher Verfahrensfehler der Polizeischule Eutin offenbar Klagen ins Haus stehen. Da es zunächst nur relativ wenige Bewerbungen gab, erhielten laut Studt leistungsschwächere Bewerber trotz noch laufender Bewerbungsfrist bereits Einstellungszusagen.

Als Konsequenz würden daher jetzt zusätzlich 53 leistungsschwächere Bewerber eingestellt. Die ursprünglich vorgesehenen 400 Polizeianwärterstellen würden aber nach der Bestenauslese vergeben.

Die LN-Artikel zum Skandal

9. Mai: Wurden Polizeischülerinnen in Eutin von Kollegen drangsaliert?

10. Mai: „Die Polizei steckt in einer Falle“

18. Mai: Schlagabtausch um Belästigung bei der Polizei

9. Juni: Polizei-Anwärterinnen sollen sich melden

17. Juni: Rassismus-Skandal: Polizei schickt Anwärter bald auf Streife

29. Juni: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

25. Juli: Polizei-Skandal: Vater hält Vorwürfe für falsch

29. Juli: Innenminister stellt Führung der Polizeischule neu auf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Wetter bleibt unanständig-unbeständig, der Regenschirm sollte heute aber auf Fälle mitgenommen werden. Der Regen hält unsere Reporter natürlich nicht davon ab, für Sie zu berichten - heute unter anderem von spektakulären Dacharbeiten in der Lübecker Innenstadt.

02.08.2016

Immer mehr Schleswig-Holsteiner erkranken an Windpocken. Ärzte raten drigend zur Impfung.

01.08.2016

Sonderkommission der Hamburger Polizei verzeichnet Ermittlungserfolge – 136 Festnahmen.

01.08.2016
Anzeige