Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nach Sturm: Immer noch zahlreiche Probleme bei der Bahn
Nachrichten Norddeutschland Nach Sturm: Immer noch zahlreiche Probleme bei der Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 07.10.2017
Auch zwei Tage nach Sturm „Xavier“ läuft der Bahnverkehr im Norden noch längst nicht wieder nach Plan.  Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Die wichtige Strecke zwischen Hamburg und Berlin war am Samstag immer noch gesperrt, wie eine Sprecherin sagte. Demnach soll die Verbindung erst am Montag wieder aufgenommen werden. Seit Samstagmorgen fuhren zwar Fernzüge auf einer Umleitungsstrecke via Uelzen zwischen Hamburg und Berlin. Allerdings nur „vereinzelt und mit wenig Kapazitäten“, sagte die Sprecherin.

Die Verbindung zwischen Hamburg und Hannover wurde nach Angaben des Unternehmens am Freitagnachmittag wieder in beide Richtungen aufgenommen. Zwischen den beiden Hansestädten Bremen und Hamburg seien zunächst weiterhin Ersatzbusse im Einsatz. Die Verbindung Osnabrück-Hamburg werde voraussichtlich am 9. Oktober wieder aufgenommen.

Sturm „Xavier“ war am Donnerstagnachmittag mit Wucht auf den Norden getroffen, hatte vielerorts Bäume entwurzelt und für Chaos im Bahnverkehr gesorgt. Wegen der Zugausfälle wurde die Gültigkeit der Fahrscheine verlängert, hieß es bei der Deutschen Bahn. Alle Tickets für die betroffenen Verbindungen können nun bis 15. Oktober genutzt werden. Das gelte auch für Fahrkarten mit Zugbindung, teilte das Unternehmen mit. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige