Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nach Verfolgungsfahrt: Mutmaßlicher Autodieb kommt vor Haftrichter
Nachrichten Norddeutschland Nach Verfolgungsfahrt: Mutmaßlicher Autodieb kommt vor Haftrichter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:51 25.10.2012
Anzeige
Hornbek

Der bei einem Unfall auf der A24 bei Hornbek östlich von Hamburg verletzte mutmaßliche Autodieb ist am Donnerstag aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der 28-Jährige sollte noch am Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt werden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Auf der Flucht vor der Polizei hatte der Mann am Mittwoch die Kontrolle über das gestohlene Fahrzeug verloren. Dabei war er leicht verletzt worden.

Ein zweiter Fahrer mit einem ebenfalls gestohlenen Auto konnte zunächst entkommen. Das Fahrzeug sei wenige Stunden später rund 20 Kilometer entfernt gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin. Der Fahrer dieses Wagens ist nach Polizeiangaben noch auf der Flucht.

Die Polizei hatte beide Fahrzeuge am Mittwoch auf der A24 kontrollieren wollen, weil die Fahrer während der Fahrt telefoniert hatten. Anstatt anzuhalten, waren sie jedoch mit hohem Tempo geflüchtet. Der 28-Jährige sei in seinem Heimatland Polen bereits wegen verschiedener Eigentumsdelikte aufgefallen, sagte die Polizeisprecherin.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der bei einem Unfall auf der A24 bei Hornbek östlich von Hamburg verletzte mutmaßliche Autodieb ist am Donnerstag aus dem Krankenhaus entlassen worden.

30.10.2012

Mit Hilfe von Videoaufzeichnungen vom Hamburger Hauptbahnhof hat die Polizei einen Kofferdieb überführt.

25.10.2012

Mit Hilfe von Videoaufzeichnungen vom Hamburger Hauptbahnhof hat die Polizei einen Kofferdieb überführt.

26.10.2012
Anzeige