Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nachsitzen: AfD braucht zweiten Parteitag
Nachrichten Norddeutschland Nachsitzen: AfD braucht zweiten Parteitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 17.10.2016

Die schleswig-holsteinische AfD muss noch einmal zu einem Parteitag zusammenkommen, um ihre Kandidaten-Landesliste für die Landtagswahl am 7. Mai 2017 zu komplettieren. Bei dem am Sonntag zu Ende gegangenen zweitägigen Landesparteitag in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) seien nur die ersten neun Listenplätze vergeben worden, teilte der stellvertretende Landesvorsitzende, Volker Schnurrbusch, gestern mit. Die Zeit dafür habe wegen langwieriger Satzungsänderungen am Sonnabend nicht mehr gereicht. Eigentlich wollte die AfD am vergangenen Wochenende Kandidaten für 25 Listenplätze wählen. Jetzt muss die Partei Zeit für einen weiteren Landesparteitag aufbringen, der für Anfang 2017 geplant ist. Für sämtliche 35 Wahlkreise in Schleswig-Holstein haben die Rechtspopulisten Direktkandidaten bereits aufgestellt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Betreibt die Staatskanzlei Wahlwerbung für die SPD? – Stegner spricht von Diffamierung.

17.10.2016

Seegras ist unliebsames Treibgut an vielen Ostseestränden – Experten suchen nach Verwertungsmöglichkeiten.

17.10.2016

Hamburg und Schleswig-Holstein haben künftig eine gemeinsame Anlaufstelle der Frauenhäuser mit dem Namen „24/7“.

17.10.2016
Anzeige