Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nahverkehr in der Kritik: Viele halten Busse für zu teuer
Nachrichten Norddeutschland Nahverkehr in der Kritik: Viele halten Busse für zu teuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 17.08.2016

„Sind Sie zufrieden mit Bus und Bahn?“, fragten wir gestern in den LN und stellten dabei auch die Pläne von Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) vor, der das Angebot im Nahverkehr ausbauen will. Viele Leser auf LN-Facebook beteiligten sich an der Debatte, die meisten äußerten dabei Kritik.

„Die Menschen sollen auf Nahverkehr umsteigen statt ihr Auto zu nutzen? Dann sollen die Preise auch attraktiv genug sein, um das in Erwägung zu ziehen“, schreibt Pam Solsétur. „Ständig werden die Preise erhöht, als Azubi oder Geringverdiener ist das nicht gerade angenehm.“, so Marleen Zemke. Auch Julia Landes hält Busfahren für zu teuer. „Ich hab nur eine Karte für die Grundzone, und wenn ich dann mal nach Travemünde oder Bad Schwartau muss, fahre ich mit dem Rad.“ Für Abby Augustyniak hakt es daran, „dass die Busse fürchterlich unpünktlich sind“. Die Busse sollten vor allem abends öfter fahren, fordert Tanja Pfäfflein. Und Aina Stockfisch fände es „nicht schlecht, wenn mal an die Öffnungszeiten der Geschäfte gedacht wird. Nach 20 Uhr fahren die Busse zu selten,oder gar nicht! Wie sollen die Beschäftigten nach Haus kommen? Nicht jeder hat ein Auto“, merkt sie an.

Auch die Erreichbarkeit im Umland ist ein Thema. Susanne Schmidt-Gaede würde sich wünschen, dass mehr Busse angeboten werden: „Wir zahlen eine Menge Geld für die Karten und die Kinder können sie nicht nutzen, da wir auf den Dörfern nicht angefahren werden.“ „In den Städten mag es noch einigermaßen klappen, aber auf dem Lande ist es richtig schlecht, zum Beispiel in Schönwalde. Nach Neustadt kommt man nur zu Schulzeiten. Arbeitet man bis 18 Uhr oder länger, kommt man nicht mehr heim!“, schreibt Yvonne Dames. „Einige Städte und Dörfer werden in der Woche ab 21.30 Uhr gar nicht mehr angefahren. Da muss man dann übernachten oder abgeholt werden“, bemängelt Benny Berliß. „Reisen mit der Bahn von Lübeck nach Hamburg oder Kiel ist vom Preis her sehr aufwendig“, findet Petra Eriksen, die viel im Ausland unterwegs ist.

Aber es gibt auch Lob. „Super ist der Schnellbus aus Bad Segeberg, der fährt schnell zum Zob und ich steig in Stockelsdorf zu“, schreibt Jenny Klünder. „Ich bin froh, dass es mit der Linie 16 nun endlich besser geregelt ist“, erklärt Marco Unger .

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrheit der Gemeinden spart immer noch nicht.

17.08.2016

Die Autohäuser im Norden suchen Schutz vor kriminellen Banden. Wachunternehmen stocken inzwischen ihr Personal auf.

17.08.2016

Krankenkasse rät: Eltern und abwehrgeschwächte Menschen sollten auf Hygiene achten.

17.08.2016
Anzeige