Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Neue Ermittlungen an Eutiner Polizeischule
Nachrichten Norddeutschland Neue Ermittlungen an Eutiner Polizeischule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.09.2017
Anzeige
Eutin/Kiel

Zu dem Vorfall sagte der Sprecher: „In einem Fall kann dabei nicht ausgeschlossen werden, dass dies auch sexistisch motiviert gewesen sein könnte.“ Es gibt den Angaben nach dienstrechtliche, disziplinarrechtliche und strafrechtliche Ermittlungen. Das Geschehen spielte sich in der Nacht zum 8. September ab.

Laut Kieler Nachrichten sollen die beiden Beamten einer Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit, die auf dem Gelände der Schule untergebracht ist, nach einer Feier nachts Polizeischüler aus den Betten geholt und auf dem Flur Liegestütze haben machen lassen. Die Zeitung beruft sich auf einen polizeiinternen Bericht. Am Morgen nach dem Vorfall sollen Anwärter ihre Lehrkräfte und den Ausbildungsleiter der Schule informiert haben – in einer Stunde zum Thema „Ordnungswidrigkeiten unter Alkoholeinfluss“. Noch am Mittag sei ein Klassenraum wegen der Feier nicht benutzbar gewesen, weil Erbrochenes beseitigt werden musste.

Der Sprecher des Landespolizeiamts wollte sich wegen laufender Ermittlungen nicht zu Einzelheiten der Vorwürfe äußern. Einer der beiden Beamten sei bereits aus der Polizeischule abgeordnet worden.

Der zweite sei noch nicht wieder im Dienst, daher nicht befragt worden.

Die Polizeischule auf der Eutiner Hubertushöhe war erst Mitte September in die Schlagzeilen geraten, weil Ausbilder zwei Polizeianwärter rassistisch beleidigt haben sollen.

Auf einer Pressekonferenz am 18. September hatte die Führung der Schule einen dieser vermeintlichen Fälle in Abrede gestellt. Ein aus Kamerun stammender Polizeischüler habe seine Ausbildung aus ganz anderen Gründen abgebrochen, hieß es offiziell. Über einen Alkohl-Exzess wurde seinerzeit nicht berichtet. ak/ctö

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich möchte man sich in Grund und Boden schämen für diesen Streit. Denn um Grund und Boden geht es: Wem gehört die Grasnarbe, auf der dieses Hinweisschild steht?

30.09.2017

Die evangelische Nordkirche wird die Ehe für alle, die auch homosexuelle Paare einschließt, voraussichtlich erst in zwei Jahren umsetzen. Die Synode richtete in Travemünde einen Ausschuss ein, der eine Tagung zu „Familienformen und Beziehungsweisen“ im September 2019 vorbereitet.

30.09.2017

Schreck auf dem Sylter Flughafen: Ein Airbus ist am Sonnabend erst 50 Meter hinter der Landebahn auf einer Rasenfläche zum Stehen gekommen. Verletzt wurde niemand. Das ins Erdreich eingesackte Flugzeug muss mit schwerem Gerät geborgen werden. Der Flughafen wurde gesperrt.

30.09.2017
Anzeige