Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Neuer Übungsplatz für die Truppe
Nachrichten Norddeutschland Neuer Übungsplatz für die Truppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 23.08.2016
Zu Gast in Jägerbrück: Ursula von der Leyen (CDU). Quelle: Sauer/dpa
Anzeige
Torgelow

. Die Bundeswehr legt sich wegen der veränderten Sicherheitslage einen weiteren Truppenübungsplatz in Deutschland zu. Dazu wird der 2011 zurückgestufte Übungsplatz Jägerbrück bei Torgelow (Kreis Vorpommern-Greifswald) wieder hochgestuft und ausgebaut, sagte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) gestern bei einem Truppenbesuch. „Die Sicherheitslage hat sich deutlich verändert.“ So habe es 2011 weder den Konflikt in der Ukraine noch die Bedrohungen durch den Islamischen Staat gegeben. Auf dem riesigen Gelände der Panzergrenadierbrigade 41 sollen auch „befreundete Truppen“ – etwa aus Polen – üben. Auf dem bisherigen „Standortübungsplatz“ durfte bislang nur mit Übungsmunition geschossen werden, jetzt auch wieder mit scharfer Munition. „Die Übungsmöglichkeiten zu Hause entscheiden mit darüber, wie die Aufgaben im Ausland gemeistert werden“, erklärte die Ministerin mit Blick auf die Auslandseinsätze. Teile der Brigade 41 sind derzeit unter anderem in Afghanistan und im afrikanischen Mali.

Jägerbrück war schon zu DDR-Zeiten einer der größten Militärübungsplätze. Das gesamte Militärgelände ist 10000 Hektar groß.

Von der Leyen bekräftigte erneut, dass die Bundeswehr bei schweren terroristischen Großlagen auch gemeinsam mit der Polizei im Inland eingesetzt werden könne. Das soll demnächst gemeinsam geübt werden. Eine erste Beratung dazu soll es am 31. August in Berlin geben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Plakat mit verdeckten Ermittlern übermalt.

23.08.2016

Umweltsenator Jens Kerstan stellt Säugetieratlas vor und kündigt drei neue Naturschutzgebiete in der Hansestadt an.

23.08.2016

Südamerikanische Riesenspinnen, Tag-Geckos, Schlangen - exotische Haustiere sind immer beliebter.

23.08.2016
Anzeige