Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Norddeutsche Olympioniken in Hamburg gelandet
Nachrichten Norddeutschland Norddeutsche Olympioniken in Hamburg gelandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 23.08.2016
Die Beachvolleyballerin und Goldmedaillengewinnerin Laura Ludwig zeigt beim Empfang von Freunden, Fans und Familienmitgliedern am Flughafen von Hamburg ihre Medaille. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Angeführt wurde das Feld der Olympia-Rückkehr von der Hamburger Beachvolleyball-Goldmedaillenwinnerin Laura Ludwig. Deren HSV-Kollegin Kira Walkenhorst hatte auf die Feiern verzichtet und war bereits am Wochenende in die Hansestadt zurückgereist.

An Bord der Lufthansa-Maschine aus Frankfurt waren unter anderem auch die 14 für Hamburger Vereine spielenden Hockey-Damen und -Herren, die anschließend bei ihren Clubs weiterfeiern wollten, wie der Deutsche Hockey-Bund (DHB) mitteilte. Beide Hockey-Teams hatten in Rio ebenso die Bronzemedaille gewonnen wie die auch in die Hansestadt gelandeten 49er-Segler Erik Heil und Thomas Plößel vom Norddeutschen Regatta. Einen großen Empfang am Flughafen erhielt auch der Hamburger Boxer und Bronzemedaillen-Gewinner Artem Harutyunyan.

In Rio war das Rekord-Aufgebot von 48 Nordlichtern am Start. 34 Sportler gehören den Teams Hamburg (28) und Schleswig-Holstein (6) an, 12 Athleten - darunter die Handballer Andreas Wolff, Patrick Wiencek und Christian Dissinger vom THW Kiel - werden ebenfalls vom Olympia-Stützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein betreut, erhalten von diesem aber keine finanzielle Förderung. Die Tennis-Profis Angelique Kerber (Kiel) und Alexander Zverev (Hamburg) gehören nicht zum OSP.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige