Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nordkirche setzt Ehe für alle erst 2019 um
Nachrichten Norddeutschland Nordkirche setzt Ehe für alle erst 2019 um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.09.2017
Lübeck

Die Entscheidung des Bundestages zur Ehe für alle Ende Juni habe die Nordkirche nicht von einer tiefer gehenden theologischen Debatte zu dem Thema befreit, sagte Landesbischof Gerhard Ulrich. Bei der Synodentagung 2019 soll das „ganze Spektrum gelebter Beziehungen“ diskutiert werden.

Aktuelle Beschlusslage in der Nordkirche ist, dass sich homosexuelle Paare in einem Gottesdienst segnen lassen können, wenn sie in einer eingetragenen Partnerschaft leben. Bis auf den Namen „Segnungsgottesdienst“ unterscheidet er sich äußerlich und liturgisch nicht von einem Trau-Gottesdienst von Mann und Frau.

Unterdessen will sich die Nordkirche intensiver mit ihrer Geschichte während der DDR-Zeit beschäftigen. Dies sei keine Debatte, die nur die Kirchen in Mecklenburg und Pommern betreffe, sagte Ulrich.

Thema seien auch die Partnerschaften und Friedensaktivitäten der Gemeinden in Hamburg und Schleswig-Holstein. Wer allerdings auf Skandale und spektakuläre Enttarnungen hoffe, werde vermutlich enttäuscht.

Die Nordkirche kann auf zahlreiche Vorarbeiten zurückgreifen. Die ehemaligen Landeskirchen Mecklenburg und Pommern hatten sich beide durch die Gauck-Behörde auf Stasi-Verstrickungen überprüfen lassen. 1996 hatte die Pommersche Kirche einen Bericht zu Stasi-Tätigkeiten veröffentlicht.

Weiter wurde auf der Synode bekannt, dass der Umbau des Landeskirchenamtes in Kiel teurer geworden ist als erwartet. Statt wie geplant 13,9 Millionen Euro werde die Baumaßnahme 15,7 Millionen Euro kosten, teilte Bernhard Schick, Mitglied der Kirchenleitung, mit. Zusätzliche Gelder wurden unter anderem benötigt, um das Foyer der Kapelle zu sichern.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich möchte man sich in Grund und Boden schämen für diesen Streit. Denn um Grund und Boden geht es: Wem gehört die Grasnarbe, auf der dieses Hinweisschild steht?

30.09.2017

Wegen eines Vorfalls nach einer Feier an der Polizeischule Eutin wird gegen zwei Polizeibeamte ermittelt. Den angeblich alkoholisierten Polizisten wird vorgeworfen, mehrere Auszubildende bedrängt und belästigt zu haben. Das bestätigte ein Sprecher des Landespolizeiamts in Kiel am Sonnabend.

30.09.2017

Schreck auf dem Sylter Flughafen: Ein Airbus ist am Sonnabend erst 50 Meter hinter der Landebahn auf einer Rasenfläche zum Stehen gekommen. Verletzt wurde niemand. Das ins Erdreich eingesackte Flugzeug muss mit schwerem Gerät geborgen werden. Der Flughafen wurde gesperrt.

30.09.2017