Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Nur wenig Organspender im Norden
Nachrichten Norddeutschland Nur wenig Organspender im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 04.07.2018
Berlin

Claudia Schmidtke, CDU- Bundestagsabgeordnete für Lübeck, steht mit einem überdimensionalen Organspender-Ausweis in der prallen Sonne vor dem Brandenburger Tor. Viele Menschen, die vorbei gehen, nicken freundlich, mit einigen kommt die Herz- und Gefäßchirurgin ins Gespräch.

Rudolf Henke (Marburger Bund) und Claudia Schmidtke (CDU). Quelle: Foto: Rz

10000 Menschen stehen in Deutschland auf der Warteliste für ein lebensrettendes Organ, etwa eine Niere, ein Herz oder eine Augenhornhaut. Allerdings ist die Zahl der Organspender im Vorjahr deutschlandweit auf 797 zurückgegangen, je eine Million Einwohner waren es nur 10,4. In Schleswig-Holstein gab es nur 23 Organspenden, was einer Quote von 8,0 je eine Million Einwohner entspricht.

Nach Skandalen in den vergangenen Jahren sind weniger Menschen zur Organspende bereit.

Claudia Schmidtke und andere Gesundheitspolitiker, Ärzte und freiwillige Helfer wollen nun alle Kräfte mobilisieren, um den Negativtrend umzukehren. Ein Weg dazu ist mehr Aufklärung und Werbung für den Organspende-Ausweis. Ein Drittel der Deutschen besitzt bislang ein solches Dokument. Damit bekundet sie oder er, dass im Fall des Ablebens (festgestellter Hirntod) Organe entnommen und transplantiert werden dürfen.

Bislang gilt in Deutschland sozusagen ein „Recht auf Nichtentscheiden“. Man kann, muss sich aber nicht für oder gegen eine Organspende entscheiden. Schmidtke und andere plädieren dafür, die jetzige Regelung durch eine „Widerspruchslösung“ zu ersetzen, die es in vielen Ländern bereits gibt. Wer nicht ausdrücklich einer Spende widerspricht, wird – im Fall der Fälle – als Organspender betrachtet.

Der Kieler Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) hat einen anderen Vorschlag: eine „verpflichtende Entscheidungslösung“, was bedeutet, dass jeder angeben muss, ob er im Fall seines Todes Organspender sein will oder nicht.

R. Zweigler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Ernennung des Hamburger Rechtsanwalts Christian Winterhoff zum Landesverfassungsrichter ist vom Tisch. Wie der Jurist nach seinen Kontakten mit umstrittenen rechten Vereinen überhaupt noch auf die CDU-Vorschlagsliste kommen konnte, beschäftigte gestern aber nochmal den Landtag.

04.07.2018

Nächste Woche sind Sommerferien. Viele starten schon am Wochenende in den Urlaub. Da heißt es Koffer packen. Aber welchen? Und was soll alles mit? Diese Fragen beschäftigen die Urlauber. Und je nach Ziel und Dauer der Reise gibt es da einiges zu bedenken.

04.07.2018

Die Eltern eines Schülers in Rendsburg müssen 50 Euro Bußgeld zahlen, weil sie ihrem Sohn 2016 einen Moscheebesuch im Rahmen des Schulunterrichts untersagten. Das hat das Amtsgericht Meldorf am Mittwoch in einem neu aufgerollten Prozess entschieden. 

04.07.2018