Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Offshore-Anlagen: Besserer Schutz für Schweinswale gefordert
Nachrichten Norddeutschland Offshore-Anlagen: Besserer Schutz für Schweinswale gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 18.11.2012
Schweinswal in der Nordsee vor Sylt. Quelle: Wolfgang Runge/Archiv
Anzeige
Kiel

Das neue Konzept des Bundesumweltministeriums zum Lärmschutz für Schweinswale beim Bau von Offshore-Windanlagen ist nach Ansicht von Naturschützern unzureichend. Man sehe „eine Vielzahl kritischer und fragwürdiger Schlussfolgerungen sowie inhaltliche Lücken“, heißt es in einer vorläufigen Stellungnahme von zehn Naturschutzverbänden, über die die Zeitung „Schleswig-Holstein am Sonntag“ berichtet. Vor der Küste Sylts sei bereits 1999 bei der Novellierung des schleswig-holsteinischen Nationalparkgesetzes ein Walschutzgebiet eingerichtet worden. Die meisten der 50 000 Tiere lebten nach neusten Erkenntnissen von Meeresbiologen jedoch nicht im Schutzgebiet, sondern genau dort, wo Windparks geplant sind.

In der deutschen Nordsee haben dem Bericht zufolge 26 Offshore-Projekte das Genehmigungsverfahren bereits durchlaufen. Das Bundesumweltministerium hatte das neue Schallschutzkonzept für den Bau der Meereswindparks Anfang des Monats bei einer Anhörung Verbänden und Betreibern vorgestellt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 ist in der Nacht zum Samstag eine Frau gestorben, vier Menschen wurden verletzt.

18.11.2012

Nach dem Tod einer schwangeren Frau in Stade hat ein Richter Haftbefehl gegen den Ehemann der 24-Jährigen erlassen. Der 36-Jährige steht im Verdacht, seine Frau am Vortag erwürgt zu haben.

18.11.2012

Ein 19-jähriger Mann, der an der S-Bahn-Haltestelle Landungsbrücken in Hamburg einen Wartenden mit einem Messer angegriffen hatte, hat sich am Donnerstagabend der Polizei gestellt.

18.11.2012
Anzeige