Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Polizei sammelte 425 000 Überstunden wegen des G-20-Gipfels
Nachrichten Norddeutschland Polizei sammelte 425 000 Überstunden wegen des G-20-Gipfels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 13.09.2017
Polizisten ruhen sich am 08.07.2017 in Hamburg am Rande der Demonstration «Grenzenlose Solidarität statt G20» aus.  Quelle: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
Anzeige
Hamburg

Gezählt worden seien die Überstunden mit Beginn erster Objektschutzmaßnahmen am 1. April bis zum 10. Juli. Der Gipfel selbst fand am 7. und 8. Juli in der Hansestadt statt.

Zum Thema

G 20: Gegen 95 Polizisten wird ermittelt

Lesen Sie hier alle LN-Artikel zum G-20-Gipfel

Im dritten Quartal habe die Polizei Anfang September für Beamte insgesamt 30 526 Überstunden ausbezahlt. Die Kosten betrugen den Angaben zufolge 572 673 Euro. Darin nicht eingerechnet seien jedoch die Überstunden für den G-20-Gipfel, die bis Dezember vergütet werden sollen. Die aktuell ausbezahlten Beträge beträfen allein die erste Auszahlungsrunde 2017, in der vor allem die Mehrarbeit der OSZE-Ministerkonferenz im Dezember 2016 zu Buche schlügen.

Zur Galerie
Brennende Autos, Staatschefs im Gespräch, Wasserwerfer, Popstars auf der Bühne: Klicken Sie hier, um die Tage des G-20-Gipfels in Hamburg noch einmal in Bildern zu sehen.

Insgesamt schob die Polizei nach Senatsangaben zum Stichtag Ende Juli rund 1,4 Millionen Überstunden vor sich her. Im Schnitt seien dies 140 Stunden pro Mitarbiter. Die höchsten Werte betrafen Beschäftigte der „Direktion Einsatz“ mit 208 Stunden, gefolgt vom Dezernat Interne Ermittlungen mit 195 Stunden und dem Landeskriminalamt (LKA) mit 158 Stunden. Die geringste Überstundenzahl pro Mitarbeiter lag nach Senatsangaben mit 85 in Bereichen wie Polizeiführung, Verwaltung, Bildungseinrichtungen oder IT.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige