Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Polizei setzt auf bewährtes Aufgebot auf der Travemünder Woche
Nachrichten Norddeutschland Polizei setzt auf bewährtes Aufgebot auf der Travemünder Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 23.07.2016
Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es aber keinen Anlass, das polizeiliche Konzept zur Travemünder Woche 2016 zu ändern Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Lübeck

Demnach geben die Beamten in einer Pressemitteilung Folgendes bekannt:

"Die polizeilichen Einsatz- und Präventionskonzepte der letzten Jahre haben sich bewährt. Dennoch wurde die veränderte, allgemeine Sicherheitslage bei der polizeilichen Lagebewertung der Travemünder Woche berücksichtigt. Deshalb wurde das polizeiliche Konzept der Polizeidirektion Lübeck unter anderem zur Reduzierung von Störungen und Straftaten auf der Travemünder Woche in diesem Jahr erweitert. Hier geht es unter anderem um die Verhinderung sowie konsequente Ahndung von möglichen Sexualdelikten und „Antanzdiebstählen“. Alle Beteiligten der Veranstaltung wurden sensibilisiert und haben ihre Unterstützung bei den polizeilichen Maßnahmen zugesichert.

Natürlich fließen auch die Ereignisse in München in die ständige Sicherheitsanalyse der Polizeidirektion Lübeck ein. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es aber keinen Anlass, das polizeiliche Konzept zur Travemünder Woche 2016 zu ändern!"

Besucher werden gebeten, sich frühzeitig mit Unterstützungswünschen oder mit Hinweisen zu ungewöhnlichen Beobachtungen bei der Polizei zu melden. Der Polizeiruf 110 ist rund um die Uhr erreichbar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach jahrelangem Leerstand befinden sich die Stadt, die Telekomtochter DFMG und die Stiftung „Fernsehturm – Hamburg aufwärts“ in Gesprächen über eine Wiedereröffnung - geplant ist, spätestens 2018 eine Erlebniswelt zu etablieren.

23.07.2016

. Die Turbinen heulen auf, ein Urlaubsflieger schwingt sich in die Luft. 50 Meter weiter sitzt „Sally“ ungerührt auf dem Arm ihres Falkners.

25.07.2016

. Eine Enquete-Kommission der Hamburgischen Bürgerschaft soll die Todesfälle der vergangenen Jahre von Kindern in der Obhut des Jugendamts aufarbeiten.

25.07.2016
Anzeige