Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei will gegen Einbrecher aufrüsten

Berlin/Kiel Polizei will gegen Einbrecher aufrüsten

Vor allem ausländische Banden im Visier.

Berlin/Kiel. Gegen die dramatisch steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen wollen die Polizeibehörden der Bundesländer sowie des Bundes aufrüsten. Allein im Vorjahr stiegen diese Delikte deutschlandweit um 9,9 Prozent auf 167136 Fälle. Im Norden schlugen Einbrecher 8456-mal zu, was einem Anstieg von 12,3 Prozent entspricht, teilte das Innenministerium in Kiel mit.

Die Aufklärungsquote im Land ist dagegen von 12,9 auf 8,9 Prozent gesunken. Das ist noch weniger als der Bundesdurchschnitt von ebenfalls mickrigen 14,1 Prozent. Besonders der Kampf gegen organisiert vorgehende Einbrecherbanden aus Ost- und Südeuropa stellt die Polizeien vor neue Herausforderungen.

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Klaus Bouillon (CDU), kündigte vor diesem Hintergrund die Aufstockung der Polizeikräfte in sämtlichen Bundesländern an. Der Bund verstärkt in den kommenden drei Jahren das Bundeskriminalamt um 500 sowie die Bundespolizei um 3500 Beamte. Es sollen einheitliche IT-Systeme, gemeinsame Standards bei der Bearbeitung der Einbruchsfälle sowie eine effektivere Zusammenarbeit mit Europol und länderübergreifende Ermittlungen und Fahndungen nach Tätern geben, kündigte Bouillon an. Mit den Herkunftsländern von Einbrecherbanden, etwa Georgien, Bulgarien oder Rumänien, werde die bilaterale Zusammenarbeit verstärkt. Weil etwa Georgier mit krimineller Absicht in Deutschland Asyl beantragten, um dann hier Einbrüche zu verüben, wurde mit dem Innenministerium in Tiflis ein Sicherheitsabkommen geschlossen, das etwa die Rückführung krimineller Georgier regele, erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU).

Der Kieler Innenminister Stefan Studt (SPD) räumte ein, dass Wohnungseinbrüche eines der Hauptprobleme des Landes seien. Die polizeiliche Einsatz- und Ermittlungsarbeit dagegen wurde intensiviert.

Zugleich forderte er die Bürger zu mehr Schutzmaßnahmen an Wohnungen und Häusern auf.

rz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.