Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Pottwale fanden kaum Nahrung

Wilhelmshaven Pottwale fanden kaum Nahrung

Tiere sind fast fertig zerlegt — Knochen auf Wangerooge und in Gießen zu sehen.

Voriger Artikel
Kirche besteht auf Tanzverbot an Feiertagen
Nächster Artikel
Immer mehr Menschen im Norden in der Schuldenfalle

Präparatoren bereiten in Gießen eine Flosse des Helgoländer Pottwals für die Verladung vor.

Quelle: dpa

Wilhelmshaven. Die Entsorgung der zwei auf Wangerooge gestrandeten Pottwale kommt zügig voran. Die Zerlegung der zwölf und 13 Meter langen Tiere könnte heute abgeschlossen werden, teilte das niedersächsische Umweltministerium mit. Das Skelett des größeren Wales nehme der niederländische Walpräparator Aart Walen mit nach Holland, sagte Wangerooges Bürgermeister Dirk Lindner. „Wir hoffen, dass das präparierte Skelett im Frühjahr 2017 fertig ist.“

Die Tiere haben in der Nordsee wohl nicht ausreichend Nahrung gefunden. Im Magen des einen Pottwals habe man nur einen einzigen Tintenfischschnabel entdeckt, sagte Walen. Normalerweise enthalte der Magen eines Pottwals etwa 20 bis 100. „Die Pottwale haben möglicherweise gehungert und schon von ihrem eigenen Fett gelebt“, so Walen. Für diese These spreche auch das vergleichsweise geringe Körpergewicht der beiden Jungbullen. Auf Wangerooge soll das Skelett eine Heimat vor dem Nationalparkhaus erhalten. Die Präparationskosten von 70000 Euro will Lindner über Spenden finanzieren. Auch vom zweiten Wangerooger Pottwal sollen nach Angaben des Ministeriums Teile des Skeletts präpariert werden. Mögliche Ursachen für das Verenden der Tiere und ihre Strandung müssten weitere Untersuchungen klären. Ergebnisse lägen noch nicht vor, sagte ein Ministeriumssprecher.

Binnen einer Woche waren in der Nordsee zwölf junge Pottwale verendet und vor den Küsten Niedersachsens, Schleswig- Holsteins und der Niederlande gestrandet. Die Überreste eines vor Helgoland gestrandeten Pottwals sind an der Uni Gießen angekommen. In den kommenden Monaten sollen die Knochen so behandelt werden, dass sie ausgestellt werden können.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Norddeutschland
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Tatort-Blitzkritik

Immer sonntags, direkt nach dem Tatort gibt es die Kritik auf LN Online. Reden Sie mit!

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

Schulen

Wir stellen Ihnen Schulen vor - damit Sie die richtige Wahl für Ihr Kind treffen.