Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Norddeutschland Programmieren als Schulfach?
Nachrichten Norddeutschland Programmieren als Schulfach?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 15.10.2016
Anzeige
Hamburg

Kommunikation, Handel, Logistik, Gesundheit, Tourismus – der digitale Wandel erfasst nahezu jede Branche und jeden Lebensbereich. Eine Mehrheit der Deutschen unterstützt daher laut einer Untersuchung den Vorschlag, dass Kinder in der Schule Programmieren lernen sollten. Wie aus einer gestern von der Hamburger Körber-Stiftung veröffentlichten Forsa-Umfrage hervorgeht, fordern 59 Prozent „Coding“ im Schulunterricht, 38 Prozent lehnen dies ab.

Die Umfrage wurde anlässlich der europaweiten „Code Week“ in Auftrag gegeben, die dem Nachwuchs den Umgang mit digitaler Technik vermitteln soll. Die Körber-Stiftung setzt sich für die Vermittlung digitaler Kompetenzen ein.

Auf die Frage, wer besonders in der Verantwortung ist, Kindern und Jugendlichen beizubringen, wie man mit digitalen Medien umgeht, wurden vor allem die Eltern und die Schule genannt. Fast die Hälfte sieht laut den Meinungsforschern die Vermittlung von Medienkompetenz auch beim Nachwuchs selbst beziehungsweise nennt Freunde und Geschwister.

Hamburg beteiligt sich mit mehr als 30 Veranstaltungen an der europaweiten „Code Week 2016“. Dabei sollen vor allem Kinder und Jugendliche das Grundverständnis für digitale Technik spielerisch erlernen. Mit Lötworkshops, einem App-Schnupperkursus oder einem SmartphoneFührerschein unterstützen Universitäten, Vereine und Initiativen bis zum 23. Oktober die Aktion an verschiedenen Standorten in der Stadt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Digitales Lernen in Gemeinschaftsschule in Bad Schwartau: Tablets gehören zum Unterricht.

15.10.2016

Kritik am Landesvorstand – Wahl der Bundestagskandidaten gekippt.

15.10.2016

Was ist los bei unseren Nachbarn? LN-Mitarbeiter Rüdiger Wenzel blickt gen Norden.

15.10.2016
Anzeige